Alsdorf: Musical „Goal” als Benefizgala

Alsdorf: Musical „Goal” als Benefizgala

Diesmal soll es noch bunter, größer und überhaupt ganz anders werden. Für die wiederholte Aufführung des Märchenmusicals „Goal” legen sich dessen Macherin Beatrix Schongen und ihr Team ordentlich ins Zeug. Schließlich wollen sie eine Benefizgala stemmen.

Am Freitag, 18\. November, soll sich um 20 Uhr der Vorhang in der Alsdorfer Stadthalle heben. Dann soll die fantasievolle Geschichte rund um den möglichst schonenden Umgang mit der Natur in weihnachtlichem Gewand über die Bühne gehen. Große Teile des Textes hat Schongen dazu neu geschrieben, auch weihnachtliche Melodien und die ein oder andere frische Choreographie. „Es lohnt sich, sich das Stück ein zweites Mal anzuschauen”, wirbt sie. Zumal gleich zwei Vereine davon profitieren sollen.

Zum einen der Alsdorfer Förderkreis für Kinder und Familien, „Akifa”, der sich zum Ziel gesetzt hat, auch Kindern einkommensschwacher Familien im Zuge der Offenen Ganztagsschule ein Mittagessen zu gewährleisten. „Wir haben bislang die Versorgungslücken durch unsere Spenden schließen können”, sagte bei der Programmvorstellung Akifa-Vorsitzender Heinz-Günther Dohm. Zum anderen soll der Förderkreis Krebskranker Kinder Aachen begünstigt werden. Die Unterstützung auch der Familien kleiner Patienten im Aachener Klinikum hat sich der Verein auf die Fahnen geschrieben, ebenso die kindgerechte Ausstattung der Räume. Schirmherr der Aufführung ist Alsdorfs Vizebürgermeister Heinrich Plum. Der verspricht sich doppelte Freude: „Wer eine Karte kauft, hat Spaß am Musical und hilft zugleich.”

Noch sind Eintrittskarten erhältlich

Karten für "Goal" sind in der Alsdorfer Stadthalle sowie unter Telefon 02405/94102 erhältlich. Sie kosten jeweils zehn, zwölf oder 14 Euro. Zuzüglich zwei Euro pro Karte, die als Spende weitergegeben werden.

Auch ein Spendenkonto haben die Musicalmacher eingerichtet: Kto.-Nr.: 8805541, Sparkasse Aachen, BLZ: 390 500 00, Verwendung: "Benefizgala 2011".

Mehr von Aachener Zeitung