Alsdorf: Muntere Schar kleiner Sänger in der Kirche

Alsdorf: Muntere Schar kleiner Sänger in der Kirche

Wie jedes Jahr lockte wieder das „Offene Singen zur Weihnacht“ mit der Städtischen Singschule und dem Städtischen Kinderchor. Das Konzert unter der Leitung von Chordirektor ADC Günther Kerkhoffs fand in der evangelischen Martin-Luther-Kirche statt.

Erwartungsvoll hatten viele Mamas und Papas, Omas und Opas, Tanten und Onkel und sonstige Besucher zu diesem Anlass auf den Kirchenbänken Platz genommen. Nachdem Kerkhoffs zu Beginn mit seinen Schützlingen die Kostprobe einer Stimmbildungsphase präsentierte, eröffnete der musikalische Nachwuchs schließlich mit dem Lied „Alle Jahre wieder“ den kleinen Weihnachtsliederreigen. Im Repertoire hatten die jungen Sägerinnen und Sänger zudem die Lieder „Lieber guter Nikolaus“, „Nikolaus komm in unser Haus“, „O Tannenbaum“, „Ihr Kinderlein kommet“ und „Kling Glöckchen“.

Zwischendurch war die Besucherschar immer wieder zum Mitsingen eingeladen, was wunderbar klappte. Selbst im Kanon wurde gesungen.

Verteilt im Raum

Auch sangen die Kleinen verteilt im Raum. Dass alles gut funktionierte, lag vor allem an Chordirektor Günther Kerkhoffs, der immer wieder von seinem Platz am Klavier aufsprang und die Kinder auf der „Bühne“ wie auch die Erwachsenen im Kirchensaal mit fordernden Gesten und seiner temperamentvollen Art mitriss.

Natürlich spendete das Publikum der munteren Sängerschar gebührenden Applaus, und viele lobende Worte waren Lohn für sie. Im Anschluss an das Konzert gab es für die Kids dann noch eine Tüte voller Süßigkeiten.

(dag)