Alsdorf: Müllsammler sind am Samstag noch unterwegs

Alsdorf: Müllsammler sind am Samstag noch unterwegs

An der großen Aktionswoche gegen den wilden Müll in Alsdorf haben sich auch etliche Schüler beteiligt. Darunter rund 300 Kinder aus der Realschule Alsdorf-Ofden. Im Schulalltag lässt sich oft beobachten, dass Schüler ihren Müll einfach auf den Boden werfen oder ihn dann liegen lassen, wenn sie den Mülleimer nicht getroffen haben.

Trotzdem ist es dann so, dass am nächsten Tag alles wieder sauber ist, weil der wöchentlich wechselnde Mülldienst der Klassen oder die Putzfrauen ihn aufgehoben haben.

Nun mussten die Schüler feststellen, welche Folgen es hat, wenn der Müll rund um den Weiher fallen gelassen wird. Wenn sie im Sportunterricht ihre Runden drehten, können sie zwar immer wieder leere Verpackungen, Papiertücher und Plastikflaschen am Wegesrand sehen — aber sie hätten nicht gedacht, dass sie mit ihren Zangen und Handschuhen so viele Tüten voller Müll sammeln würden.

Am Samstag geht die Sammelaktion in der Alsdorfer City zuende. Während des Vormittags sind spontane Helfer noch willkommen. Die Sammler starten vom Denkmalplatz aus, wo am Mittag kostenlos kräftigende Erbsensuppe an die Teilnehmer verteilt wird.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung