1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Mitreißende Inszenierung von „Joseph”

Alsdorf : Mitreißende Inszenierung von „Joseph”

Kulturgemeinde und Stadthalle Alsdorf haben für die Winter-Kultursaison einen Knüller an Land gezogen.

Die Arena Festspiele Xanten gehen erstmals mit „Joseph and the amazing technicolor Dreamcoat” auf Europa Tournee.

Gleich zum Tourstart macht das Stück von Andrew Lloyd Weber, Text von Tim Rice (Deutsch von Heinz Rudolf Kunze) in der Alsdorfer Stadthalle am Mittwoch, 1. Dezember, um 20 Uhr, Station.

Das Pop-Oratorium erzählt die biblische Legende von Jakobs Lieblingssohn Joseph, der von seinen elf Brüdern aus Neid auf seine hellseherische Begabung und seinem bunt schimmernden Mantel nach Ägypten verkauft wird, um dort dem Kümmerer des Pharaos, Potiphar, als Sklave zu dienen.

Als dessen Frau ihn der Verführung bezichtigt, landet er im Gefängnis. Seine hellseherischen Fähigkeiten machen jedoch alsbald den Pharao auf ihn aufmerksam. Joseph weissagt, dass dem Land sieben fette und anschließend sieben magere Jahre bevorstehen.

Als neuer wirtschaftlicher Berater des Pharaos legt Joseph große Vorräte an und führt das Land erfolgreich durch die Zeit der Dürre.

Josephs Brüder treibt die Hungersnot an den Hof des Pharao, doch erkennen sie ihren Bruder nicht mehr.

Er schiebt ihnen als Revanche für die frühere Schandtat durch eine gezielte Manipulation einen Diebstahl unter und jagt ihnen damit einen gehörigen Schrecken ein, versöhnt sich aber schließlich großherzig mit den reumütigen Sündern.

Die Arena Festspiele Xanten sind dem Alsdorfer Publikum bereits durch die mitreißenden Inszenierungen von Jesus Christ Superstar bekannt und versprechen auch bei Joseph Opulenz bis hin zum Live- Orchester.