1. Lokales
  2. Nordkreis

Herzogenrath: Mitglieder der fünf Kohlscheider Gemeinden wählen neuen Namen

Herzogenrath : Mitglieder der fünf Kohlscheider Gemeinden wählen neuen Namen

Auch die fünf Kohlscheider Gemeinden sollen zum 1. Januar 2010 aufgelöst und zur Großpfarrei fusioniert werden.

Der Wille von Bischof Heinrich Mussinghoff und der Bistumsverwaltung ruft seit Monaten nicht nur zustimmende Reaktionen hervor.

Verantwortliche aus St. Barbara, Pannesheide, St. Matthias, Berensberg, St. Maria Heimsuchung, Kämpchen, St. Maria Verkündigung, Bank, St. Katharina, Kohlscheid-Mitte, hatten sich einstimmig für den Namen Katholische Kirchengemeinde Kohlscheid” (KKK) ausgesprochen. „Obwohl diese Möglichkeit seitens der Bistumsverwaltung möglich und in entsprechenden Arbeitshilfen veröffentlicht war, sprach sich der Bischof dann gegen diesen Vorschlag aus und wünschte der Bistumstradition entsprechend ein christliches Patronat, also möglichst einen Heiligen als neuen Namen”, berichten die Pfarrverantwortlichen.

Nach einer erneuten intensiven Diskussion in den Gremien wurde den Kohlscheider Gemeindemitgliedern jetzt die Möglichkeit gegeben, den Namen durch eine Umfrage in den Gottesdiensten mit auszuwählen. Zur Wahl standen „Allerheiligen”, „Christus unser Friede” und „Christi Auferstehung”. Die Gottesdienstbesucher sprachen sich mit großer Mehrheit für „Christus unser Friede” aus. Der Bischof hat zugestimmt und festgelegt, dass ab Januar 2010 die Großpfarrei Kohlscheid diesen Namen tragen wird.

Die fünf Kirchengebäude werden weiter die altbekannten Namen tragen. „Auch wenn der Prozess der Fusion bei manchem Gemeindemitglied Enttäuschung hervorgerufen hat, hofft man nun unter dem neuen Namen einen ermutigenden Neubeginn starten zu können”, sagt Pfarrer Michael Daten, Leiter der Gemeinschaft der Gemeinden Kohlscheid.