Würselen: Mitarbeiter eines Möbelhauses überfallen

Würselen: Mitarbeiter eines Möbelhauses überfallen

Ein Angestellter eines Möbelhauses ist am Donnerstagabend von einem maskierten Räuber mit einer Pistole bedroht und überfallen worden.

Er blieb unverletzt. Der Täter erbeutete eine Geldbombe mit einem höheren Geldbetrag.

Der Räuber hatte den Angestellten nach Geschäftsschluss abgefangen, als der in seinem Auto das Parkhaus verlassen wollte. Schließlich setzte sich der Räuber selber ans Steuer, ließ den Angestellten stehen und fuhr mit dem Geld davon.

Die alarmierte Polizei fand das Auto knapp eine Stunde später im Rahmen der Fahndung verlassen auf einem Parkplatz im Gewerbegebiet. Vom Täter fehlt jede Spur. Zur Spurensicherung wurde das Auto des Angestellten sichergestellt.

In die weitere Fahndung nach dem Räuber wurden auch die Polizeien in den Niederlanden und Belgien mit einbezogen.

Mehr von Aachener Zeitung