Herzogenrath: Mit Luftgewehr auf zwei Häuser geschossen

Herzogenrath: Mit Luftgewehr auf zwei Häuser geschossen

Mehrfach wurden die Bewohner zweier Hochparterre-Häuser an der Thiergartenstraße in der Nacht zu Samstag durch heftige Knallgeräusche gegen die Rolladen aufgeschreckt. Offenbar hatte jemand mit einem Luftgewehr oder -pistole auf die Häuser geschossen.

Einer der Anwohner sah denn auch zwei Schatten über das Feld in Richtung Sportplatz nahe der Marie-Juchacz-Straße davon laufen. Es handelte sich seiner Einschätzung nach um Jugendliche, die helle Jacken trugen. An Scheiben und Rolladen gab es Schäden. Die alarmierte Polizei stellte Geschosse sicher, eine sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch erfolglos. Es wurden Strafanzeigen gefertigt.

„Es handelt sich offenbar um einen dumme-Jungen-Streich“, lautet die erste Einschätzung der Polizei. „Das Ganze ist vom Sachschaden abgesehen natürlich potenziell gefährlich“, sagt Polizeisprecherin Sandra Schmitz auf Anfrage. Wer etwas Verdächtiges in der Nacht beobachtet hat, sollte dies deswegen unverzüglich der Polizei mitteilen.

(bea)
Mehr von Aachener Zeitung