Alsdorf: Mit der Fusion einen völligen Neuanfang der Gemeinden suchen

Alsdorf: Mit der Fusion einen völligen Neuanfang der Gemeinden suchen

Nun hat auch die Gemeinde St. Barbara Broicher Siedlung bei einer Pfarrversammlung zur vom Bischof auferlegten Fusion mit den Pfarren Mariadorf, Hoengen, Warden, und Begau zum 1. Januar 2010 Stellung bezogen.

Die Versammlung wurde gut besucht und von Pfarrgemeinderat Dr. Hubert Höwener und Kirchenvorstandsmitglied Theo Butz geleitet.

Nach der Diskussion herrschte Einvernehmen, dass mit der Fusion ein Neuanfang gesucht werden sollte, nach der Auflösung aller betroffenen Pfarren und Gründung einer gemeinsamen neuen Gemeinde mit neuem Namen.

Als Hauptkirche wurde aus einer ganzen Reihe von Gründen einvernehmlich St. Maria Empfängnis in Mariadorf genannt.

Es fand sich zudem keine Mehrheit für einen der bestehenden Namen. St. Barbara wurde zwar wegen des Bezugs zur Bergbaustadt Alsdorf und dem alten Bergbauort Mariadorf positiv gesehen, allerdings wurde einem solchen Vorschlag keine Chance eingeräumt.

Insgesamt war die Tendenz, einen Heiligennamen zu wählen. Eine neutrale Bezeichnung, etwa Katholische Kirchengemeinde Alsdorf-Süd, fand weniger Zustimmung, wurde aber nicht rundweg abgelehnt.

Ein gemeinsames neues Patronatsfest wurde als ein mögliches Element der Integration der fünf Gemeinden gesehen. Als Namen wurden beispielhaft St. Christophorus („Wir machen uns auf den Weg”) oder St. Martin (Symbol des Teilens) genannt.

Mehr von Aachener Zeitung