Herzogenrath: Mit britischem Humor, Feingefühl und Tiefsinn

Herzogenrath: Mit britischem Humor, Feingefühl und Tiefsinn

Mit etwas Experimentellem eröffnet das Klösterchen am Samstag, 14. Januar, 20 Uhr, das neue Kulturjahr.

Ellen Muriel, eine junge Frau und Schauspielerin aus dem englischen Brighton, war Volunterin in Mazedonien und auf Lesbos und hat dort ein sogenanntes „Teatent“ betreut. Bei dieser Arbeit reifte in ihr die Idee, die gemachten Erfahrungen in einem Theaterstück mit einigen wenigen Requisiten und in ihrer englischen Muttersprache zu verarbeiten. Mit „You, me and the distance between us“ war der Titel des Stücks geboren.

Mit dem legendären britischen Humor, aber auch mit viel Feingefühl, Selbstreflexion und Tiefsinn bringt sie die Erfahrungen dieses eindrücklichen halben Jahres an freiwilligem Engagement mit Menschen in extremen Situationen als „One-Woman-Stück“ auf die Bühne.

Unterstützt wird der Kulturabend im Klösterchen an der Dahlemerstraße 28 vom Bistum Aachen. Tickets gibt es zum Vorverkaufspreis von 12 Euro an der Infothek im Rathaus, in den Buchhandlungen Katterbach, im Gebrauchtwarenkaufhaus Patchwork, Kirchrather Straße 141-143, im Grenzenlos, Kleikstraße 81, sowie im Dorv, Pannesheider Straße 61.

Besonders auswärtige Besucher können Tickets zur Abholung an der Abendkasse, wo die Karten ansonsten am Abend 15 Euro kosten, beim Hausmeister unter Telefon 02406/93052 — auch AB — hinterlegen lassen. Flüchtlinge, aber auch den anderen Ausnahmegruppen erhalten die Tickets zum halben Preis.

Mehr von Aachener Zeitung