Alsdorf: mha-Patienteforum informiert über Hautkrebs

Alsdorf: mha-Patienteforum informiert über Hautkrebs

Sommer und Sonne werden von fast allen Menschen geliebt, und gerade nach einem langen Winter können es die meisten kaum erwarten, sich das erste Sonnenbad zu gönnen.

Die Sonne fördert seelisches Wohlbefinden und sorgt für die Bildung von Vitamin D in der Haut, das für den Knochenbau und das Immunsystem unverzichtbar ist. Aber trotz der positiven Eigenschaften des Sonnenlichts ist auch Vorsicht geboten, denn UV-Licht kann die Entstehung von Hautkrebs fördern. Hautkrebs ist die häufigste Krebsart überhaupt: Jedes Jahr wird bei mehr als 195 000 Menschen in Deutschland Hautkrebs diagnostiziert. Der überwiegende Teil erkrankt am „weißen Hautkrebs“.

Die dazu zählenden Tumorarten sind verhältnismäßig harmlos und bilden keine oder kaum Metastasen. Seltener, aber viel bekannter und gefürchteter als der weiße Hautkrebs ist der schwarze Hautkrebs. Im Jahr wird bei etwa 22 000 Deutschen ein malignes Melanom diagnostiziert. Dr. Julia Hepp, Fachärztin für Dermatologie in Aachen-Burtscheid, wird beim nächsten mha-Patientenforum zum Thema „Sonnenbank adé — Schutz vor Hautkrebs“ am Mittwoch, 19. August, 18 Uhr, in der Stadthalle Alsdorf, Annastraße 2-6, rund um das Themenfeld Hautkrebs informieren.

Die Dermatologin wird in ihrem Vortrag auf die Risikofaktoren wie Sonne, Solarium oder Medikamente eingehen, das Hautkrebsscreening vorstellen, über Schutzmaßnahmen informieren und im Anschluss auch auf Therapiemöglichkeiten eingehen.

Die Infoveranstaltung wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Stadtverband Alsdorf (AsF) ortganisiert. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr von Aachener Zeitung