Tragende Säule des Vereinslebens : Geselliger Jahresabschluss mit Gesang

Zur Ehre seiner Jubilare und zum geselligen Abschluss des Jahres 2018 gab sich der Männergesangverein Linden-Neusen ein Stelldichein im Pfarrheim St. Nikolaus. Vorsitzender August Rößner begrüßte die stattlich versammelte Sangesfamilie.

Nach dem Eröffnungslied: „Es ist ein Ros entsprungen“ zog der Vorsitzende August Rößner in einer ernsten und nachdenklichen Meditation, den Vergleich mit „Weihnachten heute“ und „Weihnachten früher“, die den Zuhörern den Verlust adventlich-christlicher Kultur anschaulich werden ließ.

Nach dem weiteren Chorlied „Weihnachtsstern“, bat der Vorsitzende dann drei Sänger: Gernot Köhler, Egon Doersch und Fritz Kreutz, alle aus dem II. Bass, zur Ehrung vorzutreten. Gernot Köhler wurde für sein 25 Jahre Engagement mit Urkunde und silberner Vereinsnadel geehrt.

Auf 65 Jahre haben es das Ehrenmitglied Egon Doersch und der Ehrenvorsitzende Fritz Kreutz gebracht. Egon Doersch hat sich in mehr als 50 Jahren als 1. und 2. Schriftführer, sowie als Chronist für den Chor engagiert. Fritz Kreutz übte insgesamt 49 Jahre Vorstandstätigkeit aus, davon 28 Jahre als Vorsitzender.

Hierbei hat er die Chorgemeinschaft maßgeblich durch die Veränderungen der Zeit geführt und sie als tragende Säule kulturellen Ortsgeschehens eingebunden.

Die Geehrten erhielten einen guten Tropfen Wein und eine Chormusik-CD. Nach einem, vom Chor unter der Leitung Chordirektor ADC Heinz Dickmeis angestimmten „Hoch“ auf die Jubilare, feierte die Chorfamilie weiter.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung