1. Lokales
  2. Nordkreis

Herzogenrath: „Mark” steht vor Comeback in Roda

Herzogenrath : „Mark” steht vor Comeback in Roda

Vor einem ungewöhnlichen Comeback steht die „Mark” - und das im Herzen der Eurozone an der Schnittstelle von Deutschland und den Niederlanden.

Herzogenrather Geschäftswelt und Stadtverwaltung wollen den Einkaufsstandort Roda attraktiver machen. Deshalb soll eine „ParkMark” als Bonus-System potenziellen Kunden das Shoppen versüßen und den Aufenthalt in der Stadt schmackhafter machen. Geplant ist, erst 11.400, dann noch einmal 6000 Exemplare der „ParkMark” prägen zu lassen.

Die Initiative für die neue Währung - eine „ParkMark” hat, alte Zeiten lassen grüßen, einen Gegenwert von 50 Cent - war vom Stadtmarketing Herzogenrath, dem Gewerbeverein Herzogenrath, dem Werbering Kohlscheid sowie dem Gewerbeverein Merkstein ausgegangen.

In einem ersten Schritt soll die Verteilung der Münzen dem Ziel dienen, den Kunden „kostenfrei” das Ziehen eines Ein-Stunden-Parkscheins an den Parkscheinautomaten im Stadtgebiet zu ermöglichen. Zudem wird überlegt, dass mit den Münzen zu einem späteren Zeitpunkt auch Fahrkarten des AVV bezahlt werden können.

Die „ParkMark” soll ab dem 1. August unters Volk gebracht werden. Am Donnerstag, 11. Mai, berät ab 18 Uhr der Ausschuss für Bau und Verkehr im Rathaus über deren Einführung.