Alsdorf: Mario Taghadossi singt mit bei Musical „Blue“

Alsdorf: Mario Taghadossi singt mit bei Musical „Blue“

Das ging flott: Noch bevor das Casting für das neue Musical „Blue“ über die Bühne geht, hat Macherin Beatrix Schongen einen Volltreffer auf der Besetzungsliste gelandet. Mit Opernsänger Mario Taghadossi hat sie einen namhaften Künstler an Bord, der auch in Sachen Musical einige Erfahrung vorweisen kann.

So war der in Würselen lebende Sänger bereits zu Alsdorfer „Gaudi“-Zeiten mit dabei und unter anderem Zweitbesetzung für John Cashmore. Später gehörte er zum Ensemble der „Gambler“-Produktion in Mönchengladbach.

Dass er während seines Gesangsstudiums Meisterkurse bei Luciano Pavarotti an der Juilliard-School in New York belegte, spricht ebenfalls für ein großes Können. „Für uns ist er ein ungeheurer Glücksfall“, sagt Beatrix Schongen, die nach „Goal“ und „Grey“ das dritte Musical aus eigener Feder auf die Bühne — zunächst in der Alsdorfer Stadthalle — bringen will. Per Zufall kam der Kontakt zustande.

Als das Musical-Team Flyer für das Casting verteilte, fiel ein Zettel Mario Taghadossi in die Hände. „Fand ich sofort super“, sagt der 55-Jährige. Gern will er die jungen Teilnehmer des Musicals — und auch den ein oder anderen älteren — unterstützen.

„Meine Erfahrung weiterzugeben, liegt mir sehr am Herzen.“ Atemtechniken, Stimmbildung — das will er in einem Workshop denen vermitteln, die beim Casting überzeugt haben. Auch als Juror wird er bei dem Vorsingen (siehe Infobox) aufmerksam zuhören.

Welche Rolle er im Stück verkörpern wird, ist noch nicht klar. „Eventuell schreib‘ ich ihm noch eine eigene Figur in die Geschichte hinein“, überlegt Beatrix Schongen. Der lyrische Bariton passe in jedem Fall hervorragend zu dem Song „Music Of The Night“ aus dem „Phantom der Oper“, den Schongen mit neuem Text in das Stück integrieren möchte.

Der inklusive Charakter der Produktion liegt Schongen sehr am Herzen. „Menschen mit Behinderungen sollen ganz selbstverständlich an den Proben teilnehmen können.“