Mariadorfer Theatergruppe „K.U.L.T" bringt Mcbeth auf die Bühne

Viel Beifall : Mariadorfer Theatergruppe „K.U.L.T" bringt Macbeth auf die Bühne

Macbeth, Than von Glamis, gewinnt für den schottischen König Duncan eine entscheidende Schlacht. Mit seinem Freund Banquo ist der mächtige Feldherr auf dem Rückweg zu seinem Schloss, als er auf drei Hexen trifft, die ihm weitere Adelstitel und sogar die Königswürde prophezeien ...

Den Shakespeares-Klassiker "Macbeth", neubearbeitet von Stefan Otto, bringt derzeit die Mariadorfer Theatergruppe „K.U.L.T. - kommt und lebt Theater" auf die Bühne. Gelungene Premiere feierte die Gruppe am Wochenende in der Realschule Marienschule.

„K.U.L.T.“ wurde im Jahr 2005 von ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Marienschule Alsdorf gegründet und bringt seither abwechslungsreiche Programme aus Dramen, Komödien und Krimis auf die Bühne. Unter der Regie von Sigrid Rombach, Regisseurin und Leiterin der Theatergruppe, ist es diesmal eben das Drama "Macbeth". Ein Jahr lang probte und inszenierte die 22-köpfige Truppe das Stück. Kostüme wurden genäht, das Bühnenbild gebastelt. Und wie den Worten der Zuschauer zu entnehmen war, mit Erfolg.

Nachdem die Gäste von Schulleiterin Susanne Kaempf begrüßt worden waren, hob sich der Vorhang und das Stück, das von der Problematik um Macht und Machtmissbrauch handelt, startete. Macbeth (alias Arne Schön), Banquo (David Rombach), König Duncan (Kai Stegmann), dessen Tochter Evelyn (Sarah Schleip), Lady Mcbeth (Alina Rombach) und weitere Schauspieler eroberten die Bühne und spielten sich in die Herzen der Zuschauer. Das Publikum spendete der Theatercrew selbstverständlich immer wieder den gebührenden Szenenapplaus.

Wer am Wochenende keine Gelegenheit hatte eine der drei Vorstellung zu besuchen, das Stück aber sehen möchte, hat noch am Freitag, 16., und Samstag, 17. November, die Möglichkeit dazu. Dann finden in der Realschule Marienschule, Pestalozzistraße 39 in Alsdorf, zwei weitere Aufführungen statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Darüber hinaus ist „K.U.L.T.“ im Kulturzentrum Frankental, Frankentalstraße 3 in Stolberg, zu Gast. Dort wird „Mcbeth" am Samstag, 1. Dezember, um 20 Uhr sowie am Sonntag, 2. Dezember, um 18 Uhr aufgeführt.

Karten zum Preis von acht Euro (fünf Euro ermäßigt) sind in der Marienschule Realschule, bei der Buchhandlung Thater, Luisenstraße 9 in Alsdorf (02404/1403), sowie unter www.kommt-und-lebt-theater.de erhältlich.

(dag)
Mehr von Aachener Zeitung