Alsdorf: Mariadorfer Hubertus-Schützen feiern ihre neuen Majestäten

Alsdorf: Mariadorfer Hubertus-Schützen feiern ihre neuen Majestäten

Die Rückkehr zur Ausrichtung ihres Schützenfestes in den Saal Drehsen-Beylich vor einem Jahr war offensichtlich die richtige Entscheidung, denn auch das diesjährige Schützenfest brachte den Mariadorfer Hubertus-Schützen einen gut gefüllten Saal.

Außerdem gab‘s für die Hubertus-Schützenbruderschaft aus dem früheren Bergbauort in diesem Jahr eine besonders freudige Nachricht, denn nach vielen Jahren konnte man mit Ernst Schmitz wieder einen neuen Kaiser krönen.

Die neuen Majestäten wurden am Samstag unter den Klängen der „Millennium Dance und Trompets“ zu Hause abgeholt und zur Krönungsmesse in die Kirche von St. Barbara in Broicher Siedlung geleitet: Kaiser Ernst Schmitz mit seiner Kaiserin, Ehrenkönigin Silke Toccori, Damenkönigin Resi Seidel und Jugendprinz Fabian Michel. Die anschließende Kranzniederlegung am Ehrenmal in Mariadorf nahm Manni Held vor.

Beim folgenden Majestätenball gaben sich erneut die befreundeten Bruderschaften aus der Stadt mit ihren Majestäten ein Stelldichein. Sie unterstrichen mit ihrem Besuch ihre Zusammengehörigkeit, gerade in der heutigen Zeit von äußerster Wichtigkeit. Dies brachte auch Brudermeisterin Carmen D‘Antuono zum Ausdruck, die sich für diese Gemeinsamkeit bei den Bruderschaften bedankte, die sich bei der Gratulationscour nicht nur selbst vorstellten, sondern auch ihre Präsente dem Kaiserpaar überreichten. Die Brudermeisterin freute sich besonders über den Besuch von Pastoralreferentin Bärbel Schumacher.

Für einen stimmungsvollen Abend, mit viel Beifall bedacht, sorgten neben der Party-Band „Red-Line“, „The Cheerleader Demoniacs“ aus Düren und besonders aber auch die „Green Party-shooters“ aus Schaufenberg, die mit ihrem Auftritt überraschten.

Das Fest endete am Sonntag mit dem traditionellen Mariadorfer Kaffeeklatsch, wobei die Besucher mit vielen Leckereien verwöhnt wurden und sich auch noch über einen Auftritt aus eigenen Reihen freuten konnten.

Begonnen hatte der abschließende Sonntag mit einem gemeinsamen Frühstück aller Aktiven, zu dem das Kaiserpaar eingeladen und hiermit einen Volltreffer gelandet hatte.

(rp)
Mehr von Aachener Zeitung