Alsdorf: Mann sorgt für vier Polizeieinsätze

Alsdorf: Mann sorgt für vier Polizeieinsätze

Ärger mit einem „alten Bekannten“ hatte die Polizei am Sonntag gleich vier Mal innerhalb von acht Stunden. Der polizeilich hinlänglich bekannte Mann führt derzeit seinen „eigenen Wahlkampf“ gegen die etablierten Parteien.

Vielfach hat er in den letzten Wochen Wahlplakate in Alsdorf übermalt oder mit eigenen Plakaten überklebt.

Nach mehreren Anzeigen wegen Sachbeschädigung und grobem Unfug agiert er nun mit wasserlöslichen Stiften. Als die Polizei kam, erhielt er jeweils Platzverweise. Denen kam er nur zögerlich nach. Dabei drohte er noch, demnächst den Streifenwagen zu bepinseln.

Der 35-Jährige ist der Polizei bestens bekannt. Gegen ihn laufen einige Strafverfahren, unter anderem wegen Bedrohung, Störung des öffentlichen Friedens, Körperverletzung und Widerstand.

Und noch eine Straftat vom Wochenende meldet die Polizei: Echte Freundschaft sieht anders aus. Jedenfalls erstattete ein 17-Jähriger eine Strafanzeige gegen seinen 20-jährigen Freund aus Alsdorf wegen Unterschlagung. Er hatte seinem Kumpel seine Playstation geliehen, jedoch hat er sie dann einfach verkauft.

Mehr von Aachener Zeitung