Alsdorf: Mädchentag soll mehr Selbstbewusstsein schaffen

Alsdorf: Mädchentag soll mehr Selbstbewusstsein schaffen

Einmal im Jahr bietet die Planungsgruppe Mädchen des Jugendamtes in Kooperation mit der Fachstelle zur Suchtvorbeugung der Städteregion Aachen einen thematischen Mädchenworkshop an. Im städtischen Jugendtreff Altes Rathaus lautete das Motto beim 5. Tag dieser Art „Ich bin ich - zickig-verrückt-brav-wild-verträumt”.

„Wir möchten den Mädchen zeigen, wie sie mit ihrem Körper und ihren Eigenschaften in Einklang leben und sich wohlfühlen können. Schließlich sind sie alle ganz normale Mädchen”, erklärt Leiterin Susanne Herzog. Verschiedene Workshops standen den neun- bis zwölfjährigen Alsdorferinnen hierfür zur Verfügung.

Themen: etwa das Verhältnis zum eigenen Körper gesund und ungesunde Ernährung. „Solche Workshops sind wichtig, um den Kindern Selbstbewusstsein zu vermitteln und Gesundheitsprävention zu betreiben. Wir fördern die Persönlichkeit und die sozialen Kontakte”, betont Workshop-Leiterin Margaret Göttlicher.

Immer freitags lädt der Jugendtreff alle Mädchen von 17 bis 19 Uhr ein. „Vor allem die Werkstatt, Kochen, Tanz und Theater sind beliebt”, sagt Herzog.

Mehr von Aachener Zeitung