Baesweiler: Loverich sticht mit neuem Prinzenpaar in die karnevalistische See

Baesweiler: Loverich sticht mit neuem Prinzenpaar in die karnevalistische See

Eine Kogge voller Narren, die in den „11. Himmel“ schippert: Mit stürmischem Wind im Rücken haben sich die Lovericher Jecken in die Session aufgemacht. Mit Kapitän und Prinz Marko — im Arm ihre Lieblichkeit Miriam — und einer maritimen Crew nahmen die neuen Herrscher im Bürgermeisterdorf alles mit, was lachen und fröhlich sein mochte.

Marko (Esser) und Miriam (Wagner) haben wohl innerlich die Minuten gezählt, bis sie endlich „dran“ waren und ihre Insignien in Empfang nehmen durften.

Erklärung: Kinderprinz Stefan, Jungfrau Joelina und Bauer René versprechen, die „Kengger“ Loverichs durch eine fröhliche Session zu bringen. Foto: Sigi Malinowski

In der Mehrzweckhalle Loverich schaukelten sich die Jecken schon auf symbolische Windstärke 9, als die Herrscher — geführt von der Schützenkapelle St. Johannes Hünshoven — auf die Bühne tanzten und dort vom Präsidenten der Blauen Funken, Roland Turtschan und vom KG Vorsitzenden Martin Hartmann in Empfang genommen wurden. „Karneval Ahoi — es wird Zeit zur Meuterei“ haben sie sich auf ihre Flagge geschrieben.

Dass ihr Schiff ordentlich schaukeln wird und sie reichlich Beute in Form von Sympathienfang machen werden, hat die blutjunge Mannschaft um Marko und Miriam bei der Jungfernfahrt schon unter Beweis gestellt. Denn in der Mehrzweckhalle schäumte es schnell, wurden die Jecken selbst aus der hintersten Ecke mitgerissen.

Zur Überreichung der Insignien wartete Prinzessin Miriam auch noch mit einer kleinen Überraschung auf. Die Leiterin der Frauenpower im Team schenkte ihrem Marko eine ganz neue Prinzenmütze, die Roland Turtschan quasi unter dem Tresen hervorzupfte. Sodann versprachen die neuen Herrscher und die KG im Prinzenlied unter anderem: „Piraten wild und frei — dreimal Loverich ahoi, rette sich wer kann, denn wir sind dran!“

Bevor das Prinzenpaar und das niedliche Kinderdreigestirn in die Ämter gehoben wurden hatten sich Turtschan und Co bei den Ex-Tollitäten Thorsten (Noga) und Nicole (Müller) sowie bei der Kinderprinzessin Chantal (Kozian) für eine tolle Session bedankt.

Zu einer ganz putzigen Vorstellung geriet die Proklamation der Lovericher Kindertollitäten, dass sich aus Prinz Damian (Stefan), seiner Schwester und Jungfrau Joelina sowie Bauer René Schusser zusammensetzt.

Nach der Proklamation durften sich einige Lovericher „Veteranen“ über besondere Auszeichnungen freuen. Und dann gaben sich die Besucher (darunter das Stadtprinzenpaar Dete und Edith mit dem Festkomitee im Tross), Beggendorfs Rot-Weiße Funken mit Prinz Dirk und Prinzessin Simone, die Renngemeinschaft „de Schörjer“ und die Burtscheider Lachtauben die Klinke gegenseitig in die Hand.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung