Herzogenrath: Liedermacherin Annett Kuhr in Herzogenrath-Straß zu Gast

Herzogenrath: Liedermacherin Annett Kuhr in Herzogenrath-Straß zu Gast

Annett Kuhr, Musikerin und Sängerin, die schon mehrmals in Herzogenrath konzertierte, ist am Sonntag, 20. September, erneut in der Stadt zu Gast. Zunächst gestaltet sie ab 11 Uhr den Sonntagsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Josef Straß musikalisch.

Direkt im Anschluss wird — ebenfalls in der Kirche — die neue Kulturreihe „Fünf vor Zwölf“ mit einer Matinee ab eben 11.55 Uhr unter der Überschrift „Lieder für den Augenblick“ eröffnet.

Während der etwa 45 Minuten des kleinen Konzerts dreht sich alles um die kleinen Momente im Leben. Mit einer Stimme, die unter die Haut geht und faszinierendem Gitarrenspiel nimmt die mehrfach ausgezeichnete Liedermacherin ihre Zuhörer an Orte der Alltäglichkeit mit und hält so für wenige Augenblicke auch das Flüchtige fest, macht Unsichtbares musikalisch sichtbar und öffnet den Blick für den Moment.

Wer erst nach dem Gottesdienst kommen möchte, ist ab 11.50 Uhr in die Kirche eingeladen. Eintritt wird nicht erhoben, jedoch ist die Gemeinde zwecks Fortführung der kulturellen Reihe für eine Spende dankbar.