Würselen: Liederkranz dankt seinem Leiter

Würselen: Liederkranz dankt seinem Leiter

Der MGV Liederkranz hat im Saale Mennicken den Jahreswechsel gefeiert und sein 131. Vereinsjahr eingeläutet. Neben Kindern „va jen Beverau“ und der Bläserformation „Blecholica“ gestalteten sieben aktive Sänger ein kurzweiliges Programm, das von den Besuchern begeistert aufgenommen wurde.

Moderiert wurde es vom zweiten Vorsitzenden Ingo Kroker.

Einen Höhepunkt bildete die Ehrung der Jubilare 2014. Für 25-jährige Sängertätigkeit bedankte sich Vorsitzender Jürgen Stockem bei Jo Meessen und Willi Vossen. Ein in diesem Amt seltenes Jubiläum feierte mit dem „Kranz“ dessen Leiter Ando Gouders. Die Sänger hatten den damals 22-jährigen Studenten zu ihrem musikalischen Stabführer gewählt. Mit „seinem“ Würselener Chor legte er am Konservatorium Maastricht den praktischen Teil seiner Prüfung zum Chordirektor ab.

Der Chor und sein Dirigent blieben sich 25 Jahre lang treu und schrieben in diesen Jahren eine wunderbare Erfolgsgeschichte. Dazu Vorsitzender Stockem: „Gouders wird von uns Sängern gleichermaßen als Freund verehrt und als Dirigent geachtet.“ Auch beim Publikum sei er sehr beliebt und im Chorverband habe sein Name nicht von ungefähr einen guten Klang. Zu diesem Jubiläum stimmte der Chor ihm und den beiden anderen Silberjubilaren ein herzliches musikalisches Hoch an — diesmal dirigiert vom ersten Vorsitzenden.

Chor und Dirigent haben sich auch fürs neue Jahr wieder ein anspruchsvolles Programm auf die Fahnen geschrieben. Dazu zählt neben einem Frühjahrs- und einem Weihnachtskonzert im laufenden Jahr auch der erneute Anlauf zum Erwerb eines weiteren Meisterchortitels im Jahr 2017, der dann der achte wäre.

(ehg)
Mehr von Aachener Zeitung