1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Letzter Bauabschnitt der Marienschule fertig

Alsdorf : Letzter Bauabschnitt der Marienschule fertig

„Vom Grundstein zum Rohdiamanten”. So in etwa lassen sich die Bauabschnitte der Marienschule beschreiben.

Nachdem der erste Spatenstich vor fünf Jahren erfolgte, wurde nun zum Schuljahr 2003/2004 der vierte und letzte Bauabschnitt der Realschule beendet.

Schulleiterin Marianne Bayer erinnert sich noch genau an den ersten Schultag, der 2. August 1999: „Damals waren nur vier Lehrkräfte für insgesamt 60 Schüler zuständig.”

Die Schule expandierte: Marianne Bayer weiß, dass sich die Anstrengungen und Investitionen gelohnt haben. „Im kommenden Schuljahr werden noch einmal 60 Schüler zu uns stoßen, womit unsere Kapazitäten erschöpft sind. 19 Kollegen sind dann für den Unterricht von 360 Schüler zuständig.”

Diese positive Entwicklung war aufgrund etlicher Kontroversen - um den Abriss oder die Erhaltung des Schulgebäudes - lange Zeit nicht zu erwarten.

Umso glücklicher zeigte sich nun Bürgermeister Wolfgang Schwake bei der offiziellen Schlüsselübergabe. „Die Schule ist mittlerweile eine erstklassige Adresse in der Region und zweifelsohne ein Gewinn für die Gemeinde. In diesem Gebäude spürt man das Leben förmlich. Die Schüler sind hier heimisch geworden.”

In dieser harmonischen Gesellschaft konnte dann auch Architekt Axel Kästner ein tadelloses Resümee ziehen. „In einem tollen Team haben alle Beteiligten Großes geleistet. Nichts erinnert mehr an die ehemals marode Baracke. Wir befinden uns hier und heute in einer modernen und komfortablen Bildungsstätte.”

Zwar fehlt den Schülern noch die gewünschte Sporthalle, doch dies weiß Schulleiterin Marianne Bayer gerade noch zu verschmerzen und merkt scherzhaft an: „Baustellen sehe ich mir momentan lieber von weitem an.”