1. Lokales
  2. Nordkreis

Leistungsabzeichen Jugendflamme in Würselen überreicht

Prüfung bestanden : Leistungsabzeichen „Jugendflamme“ für den Nachwuchs der Feuerwehr

An den Prüfungen für die Leistungsabzeichen „Jugendflamme 1 bis 3“ nahmen insgesamt 20 Mitglieder der Würselener Jugendfeuerwehr auf der Feuerwache teil. Die Jugendflammen sind ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder.

Sie wird nach Alter und Ausbildungsstand in drei Stufen gegliedert. Zunächst traten die jüngsten Mitglieder aus den drei Jugendgruppen an und zeigten beim Schlauchausrollen, Anlegen von Knoten und Absetzten eines Notrufs ihre Fähigkeiten. Außerdem mussten einzelne Gerätschaften der Löschfahrzeuge erklärt werden. Dieser Prüfung stellten sich Jonas Audi, Marius Dümont, Mark Emmerich, Jonas Lander, Fynn Paulicks, Henryk Schäfer und Marvin Vasen.

Für die „Flamme 2“ mussten die Jugendlichen ihr Fachwissen bei der Gerätekunde und einem Löschangriff, bei dem ein „Schaumrohr“ vorgenommen werden musste, unter Beweis stellen. Teamfähigkeit war bei einem Geschicklichkeitsspiel gefragt. Erfolgreiche Teilnehmer waren: Jannick Berkele, Niklas Ewald, Fabian Fischer, Jonas Tings, Celina Vasen und Nicolas Wilken.

Für die „Flamme 3“ mussten die Jugendlichen ebenfalls einen "Löschangriff" vortragen. Weiterhin mussten sie Fragen aus dem Bereich der Feuerwehr beantworten und einige Situationen aus dem Bereich der „Ersten Hilfe“ meistern. Ein abgeschlossener Erste Hilfe Kurs war Voraussetzung für die Teilnahme. Bei dieser Prüfung überzeugten: Tobias Bischoff, Tim Grossmann, Celina Gülpen, Felix Lüder, Nils Nersinger, Noah Peters und Emilia Weintrit

Kreisjugendwart Ralf Welsch (Stolberg) zeigte sich begeistert über den guten Leistungsstand der Würselener Jugendlichen und überreichte im Beisein der Jugendwarte Claudia Lüder, Franz-Josef Mertens und Michael Winands die entsprechenden Abzeichen. Mit großem Interesse verfolgten auch der Leiter der Feuerwehr, Patrick Ameri sowie der stellvertretende Stadtjugendwart Ralf Jüsgens und Ausbildungsleiter Michael Pütz den erfolgreichen Verlauf der einzelnen Prüfungen.