Baesweiler: Lange musikalische Freundschaft beim Frühjahrskonzert

Baesweiler: Lange musikalische Freundschaft beim Frühjahrskonzert

Im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums Baesweiler ist es kürzlich ganz schön laut geworden. Denn nicht nur der Harmonieverein St. Petrus aus Baesweiler stand mit einer stattlichen Anzahl Musikern auf der Bühne, sondern auch die Blasmusikkapelle „Siebenbürger“ aus Setterich.

Die beiden Vereine haben seit der Gründung des Harmonievereins im Jahr 1962 ein besonderes Verhältnis. „Unsere Vereine verbindet eine lange Freundschaft“, bestätigt auch der 1. Vorsitzende des Harmonievereins Detlef Tylewski. So war einer der ersten Dirigenten des Harmonievereins, Johann Ohler, ein „Siebenbürger“. Unter der Leitung von Jörg Schmidt haben die Gäste aus Setterich das Publikum mit Musikstücken, wie „In Times of Triumph“, „Mein Brandenburg“, „Tequila“ und „A few Dots of Polka“, begeistert.

Kurzweiliger Abend

Bevor beide Orchester am Ende des Konzerts zusammen musiziert haben, hat auch das Orchester aus Baesweiler, unter der Leitung von Jürgen Reimann, sein Können unter Beweis gestellt.

Neben den Musikstücken „Rock Highlights“, „Pacific Dreams“ und „Big Band Bash“ wurden auch Stücke wie „The Perfect Storm“ aus dem Film „Der Sturm“ von Wolfgang Petersen gespielt. Das Publikum verlebte einen kurzweiligen Abend mit viel Musik und einer Menge heiterer Stimmung.

(meh)