Alsdorf: Landesstraße 47 in Alsdorf: Teilstück gesperrt

Alsdorf: Landesstraße 47 in Alsdorf: Teilstück gesperrt

Eine der Hauptausfall- und Zugangsstraßen Alsdorfs ist seit kurzem und bis voraussichtlich Ende November in einem Teilstück gesperrt. Wie angekündigt, hat der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) in dem Bereich zwischen Kreisverkehr „Dachser“ und Einmündung Carl-Zeiss-Straße eine Baustelle eingerichtet, um den zerschlissenen Verkehrsweg zu erneuern.

Das hat zu einiger Verwirrung bei Autofahrern und besonders Pendlern geführt, die trotz entsprechender Hinweisschilder (Durchfahrt verboten wegen Baustelle) zum Beispiel an der Kreuzung von L47 und L240 aus Richtung Autobahn kommend dennoch auf Glück weiterfuhren, aber nicht über den Dachser-Kreisverkehr hinauskamen. Auf den ausgeschilderten Umleitungen entstanden Rückstaus.

Der Landesbetrieb Straßenbau bittet alle Betroffenen um Verständnis für solche Beeinträchtigungen. Dies sei leider nicht zu vermeiden, sondern höchstens zu zu umfahren. Auf Nachfrage unserer Zeitung sagte Arnd Meyer von der Regionalniederlassung Ville-Eifel von Straßen.NRW, dass die Fahrbahn in dem Teilstück der L47 auf ganzer Breite saniert wird.

Dazu wird das gesamte Material bis zu einer Tiefe von 70 Zentimetern ausgekoffert und die Straße praktisch neu angelegt. Laut Meyer wird die Qualität dieses Ausbaus eine Stufe höher ausfallen als eigentlich vorgegeben, um bezüglich der langfristigen Belastbarkeit auf der sicheren Seite zu sein.

(-ks-)
Mehr von Aachener Zeitung