1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Lässiger Jazz in lauschigem Garten

Alsdorf : Lässiger Jazz in lauschigem Garten

„You are my sunshine” („Du bist mein Sonnenschein”) - Dieser alte Jazz-Klassiker war eine beinahe prophetische Wahl zum Auftakt des zweiten Frühschoppens der „Jazz im Garten”-Reihe.

Die „RWE Power Stompers” zelebrierten ihren lässig-swingenden Dixieland-Sound gestern bei bestem Wetter vor rund 200 Zuhörern. Partner für die von Stadthalle und den „Nachrichten” präsentierte Jazz-Reihe war die IGBCE Bezirksgruppe Alsdorf.

Nicht bloß die hatte vielen Mitgliedern Appetit auf den musikalischen Frühschoppen gemacht, auch viele Zaungäste nahmen nach ein paar Takten gern Platz im lauschigen Biergarten hinter dem „Amadeus”. Und beim kühlen Blonden wippte dann so mancher Fuß zum heißen Sound des Sextetts, das eine beachtliche Instrumenten-Vielfalt aufbot. Klarinette, Saxophon, Banjo, Tuba, Gitarre, Bass, Klarinette und Schlagzeug bedienten die virtuos aufspielenden Musiker wechselseitig und unterstrichen damit die Vielfalt ihrer Songs.

Fortsetzung folgt

Die allesamt aus den Anfängen des Jazz stammten und zum „Oldtime”-Jazz zählen, der in New Orleans und Chicago erstmals in den Jazz-Kellern zu hören war. Wie etwa eine erfrischend schwungvolle Interpretation von Louis Armstrongs Welthit „Hello Dolly”. Drei Stunden lang boten die „RWE Power Stompers” den passenden Klang zum gemütlichen Plausch im Freien.

Dazu haben Jazz-Freunde an den beiden nächsten Wochenenden noch zweimal Gelegenheit. Am Sonntag, 4. Juli, spielen um 11 Uhr die „Big Bandits” aus Alsdorf, am 11. Juli treten mit der „Boischer Brass Band” ebenfalls Lokalmatadoren zum „Jazz im Garten an”.