Alsdorf: Kundentage erfahren in der Stadthalle ihre dritte Auflage

Alsdorf: Kundentage erfahren in der Stadthalle ihre dritte Auflage

Wer nicht weiß, was er am Tag der Deutschen Einheit unternehmen soll, der kann sich wohlgemut in die Alsdorfer Innenstadt aufmachen. Denn dort bietet die Geschäftswelt mit der schon dritten „Akuta” (Alsdorfer Kundentage) in der Stadthalle eine vielseitige Leistungsschau, die auch am Sonntag, 4. Oktober, zu sehen ist - jeweils von 10 bis 18 Uhr, präsentiert von unserer Zeitung.

Flankiert wird das Angebot durch zwei verkaufsoffene Markttage von Läden in der City.

Sämtliche Ausstellungsflächen auf den drei Etagen der Alsdorfer Stadthalle sind mit Alsdorfer bzw. in Alsdorf tätigen Unternehmen belegt.

Die kleine „Alsdorf-Messe” bietet für Interessierte die Möglichkeit, sich einmal bei den Unternehmen umfassend und in Ruhe über Angebote zu ihren Wünschen und Vorstellungen zu informieren, wie Geschäftsführer der Alsdorfer Freizeitobjekte GmbH, Alfred Sonders, bei der Vorstellung des Konzepts erklärte.

„Wir wollen zeigen, dass die Alsdorfer praktisch alles, was sie benötigen, in ihrer Stadt bekommen. Zudem wollen wir Gäste von außerhalb für Alsdorf interessieren”, sagte er.

Eintrittskarten in Geschäften

Unverbindliche Gespräche, Termine aber auch Vertragsabschlüsse können hier in zwanglosem Rahmen stattfinden. Alsdorfer Modehäuser sind vertreten: Textilien, Schuhe, Lederwaren, alles was das Herz des modebewussten Alsdorfers begehrt, ist im Rahmen der Akuta zu finden.

„Alsdorf bietet mehr”, Alsdorfs Gesamtangebot auch in der Mode braucht sich vor anderen Städten keinesfalls zu verstecken. Wiederum stark vertreten sind die Handwerksbetriebe, deren Angebot von der Elektroinstallation über Heizung- Sanitär bis zum Zaunbau reicht.

Auch im Wellness, Gesundheit, Sportbereich hat Alsdorf einiges zu bieten. Hinzu kommen Kosmetikstudios, Friseure oder der Bereich der Orthopädie, der Optik, Hörakustik und Sportbereich. Viele Informationen kommen aus dem Bereich der Finanzdienstleistungen.

Die breite Palette hat die Aktionsgemeinschaft Alsdorf ermöglicht, lobte Sonders deren Vertreterin Helga Ochs. Die Idee zur Akuta kommt aus den Reihen der AG, denn sie wurde von Toni Klein im Rahmen einer Versammlung der Aktionsgemeinschaft angeregt.

Auf der Bühne, die wieder im Foyer der Stadthalle Platz findet, wo ein reichhaltiges Gastronomieangebot konzentriert ist, ist reichlich Raum für Vorträge und Interviews der Aussteller.

Sonntag spielt von 14 bis 17 die Boischer Brass Band auf. Der Besuch der Akuta kostet drei Euro Eintritt. Freikarten gibt es aber reichlich bei allen teilnehmenden Gewerbebetrieben.

„Die Nachfrage nach diesen Karten zeigt, dass wir auf großes Interesse stoßen”, sagte Klein. Der Erlös aus dem Eintritt soll übrigens dem Verein Akifa zur Finanzierung von Mittagessen in Grundschule zugute kommen. Die VR-Bank will die Summe auf jedenfalls auf mindestens 1000 Euro aufstocken sagte Sonders.

Weitere Aktionen in der Innenstadt: Die Aktionsgemeinschaft lädt zum Oktoberfest auf dem Luisenplatz mit Bühnenprogramm, Karussell und Gastronomie ein. Ein weiterer KAT-Markt (Kunsthandwerk-, Antiquitäten-, Trödelmarkt) findet im Tierpark Alsdorfer Weiher am 3. Oktober statt.

Keine Billig-Neuwaren, sondern eine Vielzahl an Kuriosem, Altertümchen und Interessantem aus 2. Hand gibt es dort, wurde versprochen. Neben Spielsachen für Kinder sind Schmuck, Floristik, Glaskunst und Skulpturen nur ein Teil des dortigen Angebots. Wer noch mitmachen möchte, kann sich beim Organisator Peter Völz melden (0163 / 149 1914).

Eröffnet werden die Alsdorfer Kundentage am Samstag, 3. Oktober, 10 Uhr, mit einer Ausstellungseröffnung im Foyer der Stadtbücherei. Der Städtische Fotoclub Alsdorf stellt hier seine Fotostudie über die Freizeitanlage Tierpark Alsdorfer Weiher bis zum 23. Oktober aus.

Mehr von Aachener Zeitung