Herzogenrath: Küchenbrand: Feuerwehr rettet acht Menschen

Herzogenrath: Küchenbrand: Feuerwehr rettet acht Menschen

Menschenleben in Gefahr lautete die Meldung über ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus Am Klösterchen am Donnerstag kurz nach 21 Uhr. Aus einer Dachgeschosswohnung und dem ganzen Gebäude drang Rauch. Einigen Bewohnern war deswegen der Fluchtweg abgeschnitten.

Sie hatten sich auf rückwärtige Balkone geflüchtet oder machten an Fenstern auf sich aufmerksam. Rettungswagen und Notärzte wurden nachgefordert. Die Feuerwehr rettete die Hausbewohner teilweise über tragbare Leitern. Acht Personen wurden an den Rettungsdienst übergeben. Es mussten letztlich keine Personen in Krankenhäuser gebracht werden. Vier Rettungswagen, zwei Notärzte, der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst waren vor Ort.

Das Feuer wurde in der Küche im Dachgeschoss lokalisiert und durch einen Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht. Im Anschluss wurde gelüftet und die Einsatzstelle per Wärmebildkamera untersucht. Neben der Hauptwache waren die Löschzüge Herzogenrath und Merkstein mit 65 Kräften im Einsatz. Kreisbrandmeister Bernd Hollands machte sich ein Bild der Lage. Die Polizei war ebenfalls vor Ort.