Familientheater: Kreative Inszenierung von „Robin Hood“

Familientheater : Kreative Inszenierung von „Robin Hood“

Der klassische „Robin Hood“ anders: „Die Mummies“ begeistern mit einer fantasievollen Inszenierung ihr Publikum mit Familientheater.

Am Samstag, 10. November, ist Premiere um 20 Uhr im Pfarrheim St. Lucia, Luciastraße 2, in Broichweiden. Dann steht er auf der Bühne: Der wahre Held, Robin Hood, Retter der Armen und Geächteten. Mit seinen Gefährten streift er durch Sherwood Forrest, um reiche Edelmänner zu berauben und die Beute unter den Armen zu verteilen. Dabei erobert er nicht nur Schätze aus Gold und Silber, sondern auch das Herz von Lady Marian. Doch bis die beiden sich endlich in den Armen liegen, erleben sie und ihre Freunde jede Menge spannende Abenteuer im Kampf gegen den bösen Sheriff und die raffinierte Hexe.

Schon seit vielen Jahren spielen die 14 Frauen gemeinsam Theater. Aus einer ehemaligen Kindergarten-Theatergruppe ist vor vier Jahren ein gemeinnütziger Verein entstanden. Die Frauen haben den Anspruch, Theater für die ganze Familie zu machen. Selbst geschriebene Dialoge und Situationskomik überzeugen mit Wortwitz, der auch erwachsene Gäste zum Lachen bringt. Dabei gestalten die überwiegend berufstätigen Mütter nahezu alles in Eigenregie: Hinter den fantasievollen Kostümen, dem kreativ gestalteten Bühnenbild und den perfekt in Szene gesetzten Musik- und Tanzeinlagen stecken jede Menge Arbeit und Liebe fürs Detail.

Nach der Premiere am Samstag, 10 November, gibt es weitere Aufführungen am Sonntag, 11. November, um 11.30 und 15 Uhr.

Karten, Erwachsene sechs Euro und Kinder vier Euro, gibt es im Sanitätshaus Arnolds, Bahnhofstraße 30-34 in Würselen sowie in „dieHalle“, Grüner Weg 22, Aachen.

(ny)
Mehr von Aachener Zeitung