Nordkreis: Kommentiert: Nicht professionell

Nordkreis: Kommentiert: Nicht professionell

Grundsätzlich ist es natürlich gut, für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen. Dazu kann gehören, das Durcheinander von Autofahrern und Radfahrern zu entflechten und jedem eigene Spuren zuzuweisen, in denen er sich fortbewegen soll.

Das könnte auch in Mariadorf sinnvoll sein. Aber die Vertreter der Städteregion sind im Alsdorfer Stadtentwicklungsausschuss den Nachweis schuldig geblieben, dass entlang der Eschweiler Straße das nun auch unbedingt angesagt ist. Der Autoverkehr wurde ermittelt, die Frequenz der Radfahrer aber nicht, Hätte das nicht in einem Rutsch erledigt werden können?

Und auch die Frage, ob sich auf der rund zwei Kilometer langen Strecke aus Sicht der Polizei Unfallschwerpunkte befinden, die ein Handeln notwendig und sinnvoll machen, konnten die „Fachleute“ der Städteregion nicht beantworten. Das hat im Rahmen der „Amtshilfe“ nun die Lokalredaktion für die Städteregion erledigt. Laut Polizeipräsidium Aachen wurden seit Januar bis 22. Oktober gerade mal vier Verkehrsunfälle im fraglichen Teilstück gezählt. An keinem war ein Radfahrer beteiligt.

Der Bereich gilt aus Sicht der Polizei nicht als Unfallschwerpunkt. Telefonieren kann so einfach sein... Umgekehrt darf allerdings auch hinterfragt werden, warum die SPD-Fraktion bereits vor der angekündigten Bürgerinformationsversammlung allein schon mit Blick auf die Parkplatzsituation von erheblichem Widerstand gesprochen hat. Objektiv betrachtet dürfte dies keine Fehleinschätzung sein, allerdings könnten diese Aussage die Anwohner als Aufruf missverstehen, das Projekt zu verhindern.

Der Ton zwischen Städteregion und Alsdorf wird rauer. Zumal die Abordnung der in Aachen angesiedelten Behörde im Alsdorfer Fachausschuss den Eindruck hinterließ, eine teures Projekt auf Basis von Vermutungen und nicht auf konkret ermitteltem Fakten bzw. Zahlenmaterial zu planen. Das war nicht professionell. Schade! Dabei sollten gerade in (finanziell) schwierigen Zeiten „Partner“ besonders gut kooperieren. Seid vernünftig!

Mehr von Aachener Zeitung