Nordkreis: Kommentiert: Geradezu tragisch

Nordkreis: Kommentiert: Geradezu tragisch

Schüler, Lehrer und Eltern von Gymnasium und Realschule haben sich auf den Umzug ins neue Kultur- und Bildungszentrum (Kubiz) gefreut. Mit Aktionen und einer schönen Feier sollten die neuen Räume bald bezogen werden. Daraus wird jetzt so schnell nichts.

Der Wasserrohrbruch im Neubau ist Pech. Techniker, Gutachter und möglicherweise Gerichte werden die Frage von Schuld und Verantwortung klären. Natürlich werden die Schäden beseitigt. Das braucht aber Zeit. Die Reparatur muss sorgfältig erfolgen, damit keine Folgeschäden auftreten.

Geradezu traurig, wenn nicht sogar tragisch ist, dass das Großprojekt Kubiz nun schon den zweiten herben Rückschlag erlebt hat. In seinem zweiten Standbein, der alten Kraftzentrale, die derzeit aufwendig hergerichtet wird, hat es erhebliche Probleme mit den Fundamenten gegeben. Auch das führte zu Verzögerungen.

Mehr von Aachener Zeitung