Kohlscheider BC setzt sich Hallenkrone auf

Sieg über den Dauerkonkurrenten SV Kohlscheid : Kohlscheider BC setzt sich Hallenkrone auf

Mitreißendes Endspiel gegen den Dauerkonkurrenten SV Kohlscheid wird im packenden Neun-Meter-Schießen entschieden

Auf dem Papier hatte sich bis zum Finale nicht viel an dieser „Tradition“ geändert – der KSV und der KBC trafen im Endspiel um die Herzogenrather Fußball-Hallenstadtmeisterschaft erstmalig im Turnierverlauf aufeinander. Wie im vergangenen Sommer musste nach einem mitreißenden Spiel die Entscheidung vom Punkt fallen.

Im Vorfeld des Turniers war es nochmal hitzig geworden. Der eigentliche Ausrichter FC Accordia Niederbardenberg hatte den Stadtsportverband um Geschäftsführer Manfred Borgs kurz vor Weihnachten darüber informiert, dass man aus internen Gründen für die Ausrichtung des Turniers nicht zur Verfügung stehe. Die Mannschaft der Accordia sagte eine Teilnahme ebenfalls ab. Kurzfristig sprangen die Kollegen von der Spielvereinigung Straß ein, die schon im Sommer die Stadtmeisterschaft auf heimischem Geläuf organisiert hatten. Da man seitens des Stadtsportverbandes bereits die Sporthalle an der Merksteiner Europaschule gebucht hatte, zog die Spielvereinigung kurzerhand in das ungewohnte Terrain um.

Neun Teams hatten sich am Sonntag an der Europaschule eingefunden. Bereits am Vortag spielten die Reservemannschaften ihrerseits den Stadtmeister aus.Mit 3:1 setzte sich die Zweitvertretung des KBC gegen die zweite Mannschaft des SVS Merkstein durch. Dritter wurden die Reservisten des KSV. In der Vorrunde am Sonntagmittag blieben die beiden Kohlscheider Favoriten dann den Erwartungen treu und zogen verlustpunktfrei in die Halbfinals ein.

Auch die Kreisliga-D-Mannschaft des FC Emir Sultan Spor Merkstein brillierte auf dem Hallenboden und musste sich lediglich in der Gruppe A dem KSV knapp geschlagen geben. Mit Siegen gegen Straß, Union Ritzerfeld und den SuS Herzogenrath kam man als Gruppenzweiter weiter.

In der Gruppe B gestaltete sich hinter dem unangefochtenen Ligaprimus KBC ein spannender Dreikampf. Grenzwacht Pannesheide erreichte aufgrund der mehr erzielten Tore im Vergleich zu den punktgleichen Konkurrenten SVS Merkstein und Concordia Merkstein den begehrten zweiten Tabellenplatz. Gegen den KSV unterlag man im anschließenden ersten Halbfinale dann mit 2:4. Der KBC zeigte im Parallelspiel den tapfer kämpfenden Kickern vom FC Emir Sultan Spor mit einem 9:0-Kantersieg die Grenzen auf.

Im Spiel um Platz drei zeigte der FC dann große Moral und rang Pannesheide im Neun-Meter-Schießen nieder.Zwei verschossene Strafstöße im „Shoot-Out“ brachten auch den KSV auf die Verliererstraße, mit 4:6 musste man sich dem Nachbarn von der Oststraße beugen. Bürgermeister Christoph von den Driesch beglückwünschte bei der Siegerehrung die Platzierten.

(yl)
Mehr von Aachener Zeitung