Alsdorf: Kleingärtnerverein Kellersberg feiert Erntedankfest

Alsdorf: Kleingärtnerverein Kellersberg feiert Erntedankfest

Das war schon mal ein Vorgeschmack auf das 80-jährige Jubiläum im anstehenden Jahr. Jüngst feierte der Kleingärtnerverein Kellersberg 1934 sein Erntedankfest.

Ganz salopp leitete Geschäftsführer Eddi Hornfischer sodann auch das zünftige Fest ein. „Wir wollen heute nicht groß palavern, wir wollen tanzen, singen und feiern“, betonte er. Doch bevor man sich auf den Tanzboden begab und mit dem „Bergdorfduo“ feierte, riefen Vorsitzender Michael Großmann, Beisitzerin Marianne Nowicki und Eddi Hornfischer zur Auszeichnung der Gartensieger und einiger Mitglieder auf, die sich durch besondere Verdienste hervorgetan haben.

Urkunden überreichte das Trio an die Ziergartensieger Heinrich und Christel Gerbracht, die vor Claudia Schreck und Reiner Lischke den Wettbewerb gewannen.

In der Kategorie Nutzgarten siegten Herbert und Ruth Fiebrantz vor Elfie Jahn und Otto Glaw. Den schönsten Mischgarten fand die Jury bei Theo und Maria Koch, Zweite wurden Andreas und Sina Schessler, den dritten Platz belegte Maria Lusteck.

Besondere Verdienste

Für besondere Verdienste wurden Heinz Offergeld, Helmut Zimmer und Heinrich Gerbracht ausgezeichnet. Kreisverbandsvertreter Michael Schwenzfeier hatte darüber hinaus die Familien Gräwe und Schröder sowie Dorothee Nowak mit einer besonderen Ehrung versehen.

(mas)