Baesweiler: Kindergartenkinder unterstützen Schau der Kaninchenzüchter

Baesweiler: Kindergartenkinder unterstützen Schau der Kaninchenzüchter

Fachgerechte Kaninchenzucht ist immer noch ein Markenzeichen Oidtweilers. Gerade vor dem Hintergrund, dass immer mehr Vereine mit kaum aufzufangenden Nachwuchssorgen dicht machen müssen. Der KZV 147 R Oidtweiler ist noch verhältnismäßig sorgenfrei.

Obwohl dem Klub, der von Hans Glasmacher geführt und von Harald Böckmann organisiert wird, nicht gerade Ströme an Nachwuchszüchtern zur Verfügung stehen.

Der KZV ist im Stadtgebiet Baesweiler der einzige noch ausstellende Verein dieser Art. Darauf sind Glasmacher, Böckmann und Co. stolz. Mehr als 60 Tiere aus hochwertiger und liebevoller Zucht stellten die Tierfreunde in der Halle des Bürgertreffs aus. Dort überzeugten sich viele Freunde der „Kanine“ über die Ergebnisse, die der Verein präsentierte. Die Ausstellung in der Turnhalle wurde von einer hübschen Präsentation eines Weihnachtsdorfs aufgewertet, die Kindergartenkinder von St. Martinus mit Leiterin Vanessa Mertens gestaltet hatten.

Vom qualitativ hohen Zuchtstandard überzeugte sich neben weiteren Ehrengästen auch der Kreisverbandsvorsitzende Hubert Tholen. Er hatte für Hedi Böckmann eine Landesverbandsmedaille mitgebracht. Die Züchterin bekam diese hohe Auszeichnung für ihren schwarzen Zwergwidder. Vereinsmeisterin wurde Martina Glasmacher, gleich mehrere Titel räumte auch Erwin Barth ab.

Unter anderem holte der 85-jährige Tierzüchter den Josef-Meyer-Gedächtnispokal. Josef Meyer war in Oidtweiler und über die Dorfgrenzen hinaus ein sehr anerkannter und geachteter Züchter. Die Preisflut für Barth weitete sich noch aus, denn ihm gehört mit einem Tier der Rasse „Kleinsilber schwarz“ auch der beste Hase, während die erfolgreichste Häsin im Stall von Martina Glasmacher hoppelt.

Auch Harald Böckmann, Koordinator im Verein und Nachfolger des verstorbenen Alfred Mürkens, heimste zwei Preise ein. Er wurde Vizemeister mit einer Castor-Rex-Häsin und sicherte sich mit dieser Rasse auch den zweiten Rang in der Zuchtgruppe 2. Den erfolgreichsten Rammler der ZG 1 stellte Erwin Barth.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung