Baesweiler: Kinder und Karnevalisten laden Senioren zum Schunkeln ein

Baesweiler: Kinder und Karnevalisten laden Senioren zum Schunkeln ein

„Hörst du die Regenwürmer husten”, schallte es durch den Gemeinschaftsraum der Senioren-Wohnanlage an der Mariastraße. Gegenüber des Baesweiler Rathauses bezauberten gut 40 Kinder die betagten Menschen mit einem karnevalistischen Nachmittag.

„Das machen wir schon seit Jahren, und das erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit”, erklärte die stellvertretende Leiterin Sabrina Martin in Vertretung ihrer Chefin Maria Görtz.

Die bunte Abordnung aus ganz jungen Jecken war aus der Nachbarschaft „angereist”. Der Kindergarten Familienzentrum „Sonnenschein” aus dem Kirchwinkel besuchte - wie in jedem Jahr - die Seniorinnen und Senioren.

Und die hatten an der Kinderschar ihre helle Freude. Nicht nur beim Singen über die hustenden Würmer kam das deutlich zum Vorschein. Sie klatschten im Takt zu den Fanfaren, die das Alsdorfer Kinderprinzenpaar begleiteten. Christoph I. und Lieblichkeit Janina waren mit ihrem niedlichen Hofstaat in der Anlage für betreutes Wohnen aufgekreuzt.

Einen Orden hatten die Alsdörper Narren für die Leiterin der Wohnanlage, Marlies Schulze-Seiler, mitgebracht. Die fröhlich aufgelegte Chefin mit dem roten Wuschelkopf zeigte dann auch, was sie vom Karneval hält. Sie hakte sich bei den Alsdorfern ein und schunkelte fröhlich mit.

Mit Spielen und Schunkelliedern überbrückten Kinder und Senioren die Zeit, bis der abschließende Höhepunkt eingeleitet wurde. Das Baesweiler Dreigestirn mit Prinzessin Martina, Bauer Anita und Jungfrau Yvonne besetzten mit ihrem Anhang die „Kantine” der Anlage. Wieder wurde es zu klein, wieder rückte man zusammen. So wie es im Karneval halt üblich ist. Und wie es den Gastgebern so richtig gefiel.

Mehr von Aachener Zeitung