1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Kinder gestalten künstlerisch ihre Zukunft

Alsdorf : Kinder gestalten künstlerisch ihre Zukunft

Wie sieht die Welt wohl in 30 Jahren aus? Was wird sich verändern, was wird bleiben? Wie werden wir leben und arbeiten?

Viele Sachen gibt es zu bedenken, zu erforschen und zu erfinden, wenn es darum geht, die Zukunft zu planen. Wie wird das Wetter sein? Werden wir in einer sauberen Umwelt leben? Wo werden wir wohnen? Wie werden unsere Städte aussehen? Wie werden Kinder leben, spielen und lernen?

„Blicke in die Zukunft” heißt es beim Sommerprojekt der Jugendkunstschule „Aber Hallo”, das gleichzeitig Pilotprojekt ist für eine bundesweite Bildungsinitiative, ins Leben gerufen von der Aktion Modernes Handwerk (AMH) in Kooperation mit dem Bundesverband der Jugendkunstschulen (BJKE).

Unter dem Titel „handwerkkunst” sollen die 400 Jugendkunstschulen, Handwerksbetriebe und Sponsoren sowohl vor Ort im Rahmen von Projekten, als auch auf Ebene der Verbände kooperieren. Ziel ist die Förderung der Jugendkunstschulen vor Ort: durch Mitarbeit von Handwerkern in kulturpädagogischen Projekten, durch Austausch von Know-how und durch Materialspenden.

Den Anfang macht das Sommerprojekt in der Buscher Werkstatt und die Bleiberger Fabrik in Aachen.