Alsdorf: Kellerbrand in Alsdorf schnell unter Kontrolle

Alsdorf: Kellerbrand in Alsdorf schnell unter Kontrolle

Die Feuerwehr Alsdorf ist am Sonntagmorgen zu einem Kellerbrand in der Weinstraße ausgerückt. Die Einsatzkräfte konnten ein Ausbreiten des Feuers auf weitere Räumlichkeiten verhindern. Die Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht.

Nach Angaben der Alsdorfer Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte gegen 7.45 Uhr zu dem Einfamilienhaus gerufen. Beim Eintreffen der Feuer drang bereits dichter Rauch aus dem Keller. Unter Atemschutz drangen zwei Trupps in das Haus ein: Ein Angriffstrupp rückte in den Keller vor, ein zweiter Trupp schuf eine Abluftöffnung im Obergeschoss,

Die Wehrleute konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Das Gebäude wurde entraucht und war weiterhin bewohnbar.

Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst untersucht, weil Verdacht auf Rauchgasvergiftung bestand. Sie mussten jedoch nicht ins Krankenhaus.

Der Einsatz konnte nach etwa 40 Minuten beendet werden. Die Weinstraße war für die Dauer des Einsatzes vollständig gesperrt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung