1. Lokales
  2. Nordkreis

Würselen: Keine riesigen Windräder ohne Gutachten

Würselen : Keine riesigen Windräder ohne Gutachten

Das Hickhack im Genehmigungsverfahren für die vier 140 Meter hohen Windräder auf den Feldern bei Birk und Euchen geht weiter.

Nachdem die Luftaufsicht beim Düsseldorfer Regierungspräsidenten grünes Licht für die Anlagen gegeben hatte, wenn rote Positionsleuchten angebracht werden und das Luftfahrthindernis in entsprechenden Karten eingetragen wird, drängt die Stadt jetzt auf ein unabhängiges Gutachten.

Geklärt werden soll, wie häufig der in Merzbrück stationierte Rettungshubschrauber bei Schlechtwetter wegen der Windräder Wohngebiete überfliegen müsste.

Der Bauherr, Energiekontor Bremen, hatte sich beim deutschen Wetterdienst kundig gemacht und gibt die Wahrscheinlichkeit mit 1,7 Prozent an.

Bürgermeister Werner Breuer vor dem Stadtentwicklungsausschuss: „Die Stadt besteht auf eine unabhängige Expertise, die vom Investor bezahlt werden muss.”