Würselen: Kanarienzüchter Edi Neuhs holt Meistertitel

Würselen: Kanarienzüchter Edi Neuhs holt Meistertitel

Edi Neuhs, 68, freut sich wie ein kleines Kind. Für den Züchter von Farbkanarien hat in Bad Salzuflen ein Lebenstraum erfüllt: Zum ersten Mal ist er in der Klasse „Belge Bossu” (Lipochrom) Deutscher Meister geworden. „Das ist die Krönung meiner Züchtertätigkeit.”

Seit fast fünf Jahrzehnten züchtet Edi Neuhs Farbkanarien. 1967 gründete er den Verein „Kanarienfreunde Würselen”. Seit nunmehr sieben Jahren steht er an der Spitze der „Vogelliebhaber Hehlrath” (Eschweiler). Viele Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene verbuchte Edi Neuhs in den langen Jahren bereits für sich.

2002 belegte er bei der „Deutschen” den zweiten Platz. Zwei Jahre später landete er bei der WM in Lausanne (Schweiz) auf dem undankbaren vierten Platz. Das entmutigte ihn nicht, sondern spornte ihn nur noch mehr an. „Besonders gut lief es für mich im vergangenen Jahr”, blickt der Deutsche Meister voller Stolz zurück.

Hatte er doch auf sieben Ausstellungen, die er beschickt hatte, siebenmal vordere Plätze belegt. Voller Erwartungen fuhr er daraufhin zur „Deutschen” und kehrte mit dem lang erträumten Titel zurück. Für die artgerechte Haltung der Farbkanarien - derzeit sind es an die 150 - in den Volieren an der Grevenberger Straße verlieh ihm die „Arche” im Jahre 2002 den Tierschutzpreis.

Mehr von Aachener Zeitung