Baesweiler: Jens Froesch schießt in Floverich flott den Vogel ab

Baesweiler: Jens Froesch schießt in Floverich flott den Vogel ab

Seine Majestät ist noch recht jung. Mit gerade mal 27 Jahren hat Jens Froesch den Vogel bei den Flovericher St.-Willibrordus-Schützen abgeschossen. Was das Alter betrifft, ist er da in ziemlich guter Gesellschaft.

Prinzessin Miriam Goßler ist auch erst 24 Jahre alt und Schülerprinz Samuel Grotthaus senkt mit seinen zwölf Jahren den Schnitt bei den Würdenträgern noch einmal um ein gutes Stück. Aus Sicht von Brudermeister Daniel Koch ist genau das ein ziemlich gutes Zeichen.

„Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt, der Nachwuchs ist bestens integriert“, sagte er nach dem Vogelschuss, der zahlreiche Gäste an den Schießstand neben dem Vereinsheim gelockt hatte.

Insgesamt war der Wettbewerb ein recht kurzes Vergnügen, denn alle Teilnehmer erwiesen sich als ziemlich treffsicher. Der Schülerprinz konnte bereits nach dem insgesamt 64. Schuss jubeln, die Prinzessin stand nach dem 74. Schuss fest.

Nur einen Schuss mehr brauchte Jens Froesch, der spontan zum Gewehr gegriffen hatte. Nein, sagte er, „König zu werden war bestimmt nicht geplant“. Doch jetzt freue er sich, na klar.

Und der Jubel der Zuschauer war riesig. Vielleicht auch deshalb, weil man annehmen darf, dass so junge Majestäten es bei den Feiern im kommenden Jahr ordentlich krachen lassen werden?

Mehr von Aachener Zeitung