Nordkreis: Ingo Pfennigs sichert sich zum ersten Mal die Königswürde

Nordkreis: Ingo Pfennigs sichert sich zum ersten Mal die Königswürde

Die Bardenberger St.-Hubertus-Bogenschützen-Bruderschaft hat auf der Festwiese am Duffesheider Weg ein prächtiges Schützenfest gefeiert. Es war — so die einhellige Meinung — ein Familienfest, wie es schöner kaum hätte sein können.

Zur Eröffnung des Schützenfestes wurde der neue Dorfkönig ermittelt. Mit von der Partie war auch Walter Peters, der den Titel in den beiden letzten Jahren hatte erringen können und sich Hoffnung auf den Kaiser machte. Einen Strich durch die Rechnung machte ihm Klaus-Dieter Bergrath. Mit dem 14. Treffer holte er den letzten Rest Holz von der Stange. Als neuer Prinz grüßte am nächsten Tag Florian Langneff.

Die Mitglieder des Fördervereins traten ebenfalls zum schießsportlichen Wettbewerb an. Mit dem 17. Treffer entschied ihn Harald Goebbels für sich. Am Sonntag holten die Schützen das noch amtierende Königspaar Oliver und Mara Majewskiy ab. Am Schießstand gab es einen spannenden Wettstreit. Entschieden wurde er mit dem 53. Treffer durch Ingo Pfennings, Kommandant der Bardenberger Prinzengarde. Grund zum Jubeln hatte beim Ehren-Königsvogelschuss Hubert Bremen. Foto: Sevenich

(ehg)