Alsdorf: Informationsabend rund um das Thema Botox

Alsdorf: Informationsabend rund um das Thema Botox

Das mha-Patientenforum zum Thema „Chancen und Risiken der kosmetischen Behandlung mit Botox“ findet statt am Mittwoch, 15. April, um 18 Uhr, in der Stadthalle Alsdorf, Annastraße 2-6.

„Botox to go“, das ist heutzutage für viele so selbstverständlich wie der Friseurbesuch oder der regelmäßige Checkup beim Arzt. Immer mehr Menschen sehnen sich auch mit zunehmendem Alter nach einem frischen, faltenfreien Aussehen. Aber geht das wirklich, für immer faltenfrei zu bleiben? Diese und viele andere Fragen erläutert die Ärztin für Ästhetische Medizin Dr. med. Lydia Enners-Mommertz (Rehaklinik „An der Rosenquelle“ der Katholischen Stiftung Marienhospital Aachen).

„Zunächst werde ich etwas über den Alterungsprozess der Haut erzählen und wie sich dieser auf die sichtbare Haut auswirkt“, verkündet Dr. Enners-Mommertz. „Im Anschluss erläutere ich, welche Falten auftreten können und wie Botulinum aufgebaut ist und wie es wirkt.“

Auf Vorher-/Nachher-Fotos wird die Expertin die Erfolge zeigen, die mit einer kosmetischen Botox-Behandlung erzielt werden können, und wird auch auf die Behandlungskosten und alternative Therapieverfahren eingehen. Die Infoveranstaltung wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Stadtverband Alsdorf (AsF) realisiert.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.