Alsdorf: Info-Veranstaltung: Diagnose und Therapie bei Kopfschmerz

Alsdorf: Info-Veranstaltung: Diagnose und Therapie bei Kopfschmerz

Kopfschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden in der Bevölkerung. „Rund 70 Prozent der Menschen leiden innerhalb eines Jahres an Kopfschmerzen.

In rund zehn bis 15 Prozent der Fälle sprechen wir von einer Migräne“, erläutert Dr. Stefan Meyring von der Neurologisch-Psychiatrischen Gemeinschaftspraxis am Marienhospital Aachen. „Diese genetisch vorbestimmte Erkrankung kann schon in der Kindheit auftreten, wobei die Attacken dann weniger charakteristisch und kürzer sind, manchmal äußern sie sich auch durch Bauchschmerzen und Übelkeit oder Schwindel. Nach der Pubertät sind Frauen dreimal häufiger betroffen. Der Verlauf ist meist episodisch mit wiederholten Attacken und einem Krankheitsgipfel zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Im höheren Alter wird die Migräne oft leichter oder bleibt sogar ganz aus“, so der Experte.

Kostenlose Info-Veranstaltung

Was aber genau ist nun eine Migräne und wie kann man sie von anderen Kopfschmerzarten unterscheiden? Im Rahmen des nächsten MHA-Patientenforums zum Thema „Migräne: „Hilfe, mein Kopf am Mittwoch, 21. Oktober, 18 Uhr, mit Dr. Stefan Meyring in der Stadthalle Alsdorf werden Diagnosestellung, Vorbeugung und Therapie der Kopfschmerzerkrankungen mit dem Schwerpunkt Migräne ausführlich besprochen und Fragen zu speziellen Problemen beantwortet.

Die Infoveranstaltung wird in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Stadtverband Alsdorf (AsF) durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Termine und Themen rund um das mha-Patientenforum gibt‘s auf der Homepage unter: http://marienhospital.de/de/veranstaltungen.