Herzogenrath: Humboldtstraße: Verkehrsversuch wird fortgesetzt

Herzogenrath: Humboldtstraße: Verkehrsversuch wird fortgesetzt

Der Verkehrsversuch auf einem Teilstück der Humboldtstraße in Merkstein wird um weitere sechs Monate verlängert und modifiziert.

Dies beschloss der Bau- und Verkehrsausschuss auf Empfehlung der Stadtverwaltung. CDU-sprecher Dieter Gronowski führte als Begründung an: „Es wird dort immer noch mit erhöhter Geschwindigkeit gefahren.“

Bereits vor Monaten waren im Bereich der Kreuzung Humboldt-/Freiheitsstraße Markierungen in Gelb aufgebracht und Blumenkübel zur Geschwindigkeitsreduzierung aufgestellt worden. Diese Maßnahme sei von direkten Anwohnern sehr begrüßt worden, hieß es.

Es habe keine Änderungswünsche gegeben. Müllfahrzeuge seien ohne Probleme durchgekommen. Lediglich einige Autofahrer hätten die mit Pollern abgegrenzte Verkehrsinsel und Teile des Radfahrstreifens zum Parken genutzt, was aber durch eine zusätzlich Absperrung unterbunden worden sei.

Allerdings erbrachten die begleitenden Tempomessungen ein ernüchterndes Ergebnis: Teilweise wurde sogar noch schneller als zuvor gefahren. Insbesondere bei der Zufahrt in das Wohngebiet von der Geilenkirchener Straße aus kommend wurden im Mittel bis zu 8 km/h höhere Geschwindigkeiten festgestellt. Nun soll eine weitere Fahrbahnverengung Wirkung bringen.

(-ks-)