Alsdorf: Hoengener Turnclub feiert sein 125-jähriges Bestehen

Alsdorf : Hoengener Turnclub feiert sein 125-jähriges Bestehen

Er gehört seit jeher zu den mitgliedsstärksten Vereinen innerhalb der Stadt. Derzeit rangiert er sogar an erster Stelle. Jetzt feiert er unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Alfred Sonders am Samstag und Sonntag, dem 8. und 9. September, sein 125-jähriges Bestehen im Hause Aretz, Kirchstraße 76: Der Hoengener Turnclub 1893 unter Vorsitz von Dieter Kretschmer.

Schaut man zurück in die Chronik, dann wurde der HTC Hoengen nach dem Zweiten Weltkrieg von 1952 bis 1973 von Johann Hogen, von 1973 bis 1975 von Herbert Neugebauer, von 1975 bis 1984 von René Hogen, von 1984 bis 1987 von Hans Ziemons, von 1987 bis 2013 von Alfred Hogen und seit 2013 bis heute von Dieter Kretschmer geleitet. Ein Blick in die Namensliste zeigt deutlich, dass der HTC Hoengen besonders durch die Familie Hogen geprägt wurde. Neben Johann Hogen waren es auch die Söhne René und Alfred, die zu ihrer Zeit wesentliche Verdienste um ihren HTC erworben haben. Nicht zu vergessen auch die Mutter der Kompanie und Ehrenmitglied Irma Hogen, die kürzlich ihr 100. Lebensjahr vollendete und im Rahmen der Feierlichkeiten eine besondere Ehrung erfahren dürfte.

In all den Jahren hat sich der Verein ständig modernisiert und sich den Gegebenheiten der Veränderungen in der Gesellschaft angepasst. Stand am Anfang das Turnen im Vordergrund, stellte sich der HTC Hoengen jeweils den Ansprüchen der Zeit und ergänzte seine sportliche Palette dahingehend, dass derzeit alle Generationen ein Angebot finden.

Jubiläumsfest mit Feier und Ehrung

Neben den Fitnessgruppen besteht ein Seniorenprogramm „Fit im Alter“, zwei Reha-Sportgruppen, Rückenkurs mit Physiotherapeut, Eltern-Kind Turnen, Karate, Mädchen- und Jungenturnen, Free-Boot, Badminton, Wandern, ein Salsakurs sowie Zumba. Gestartet wird das Jubiläumsfest am Samstag, 8. September, 18 Uhr, mit einem Festzug ab der Kirchstraße, über die Marktstraße, Schulstraße bis zum Kirchgässchen, dem ab 18.30 Uhr, der Kirchgang in St. Cornelius folgt, vom Kirchenchor St. Cornelius gestaltet. Nach der Kranzniederlegung beginnt um 20 Uhr der große Festabend bei freiem Eintritt mit hohen Ehrungen durch den Rheinischen Turnerbund und den Turngau Aachen.

Ein stimmungsvolles und besonderes Rahmenprogramm wird für vergnügte Stunden sorgen. „Wir sind ein moderner Verein und wollen ein Programm bieten, das auch jüngeren Mitgliedern entspricht“, so Vorsitzender Dieter Kretschmer“. Hierbei wirken mit: Udo Scholl, Ledderchermaacher op Oecher Platt, Comedian Alexandra Schiller, Sängerin Lucie Licht, die Flamingoboys mit hohem Fanpotenzial und Marc Gillessen, der musikalische Begleiter im Abendprogramm. Am folgenden Sonntag trifft man sich erneut im Hause Aretz, wobei Vereinsmitgliederehrungen im Vordergrund stehen. Auch diese Veranstaltung ist eintrittsfrei.

(rp)