Herzogenrath: Historischer„Brezelgang“ bei den St.-Sebastianus-Schützen

Herzogenrath: Historischer„Brezelgang“ bei den St.-Sebastianus-Schützen

Seit Gründung der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft im Jahre 1633, sind inzwischen 385 Jahre vergangen. Lebendig geblieben ist jedoch der weit über das Land hinaus bekannte „Brezelgang“, der eine mehr als 150-jährige Tradition aufzuweisen hat.

Das Patronatsfest findet vom 20. bis 22. Januar 2018 statt. Das Festprogramm beginnt am Samstag, 20. Januar, um 19 Uhr mit einem Wortgottesdienst mit Kommunionsausteilung und Segnung der Majestäten in St. Willibrord, ab 20 Uhr Familienabend im Lokal Reischl.

Sonntag, 21. Januar, Kranzniederlegung um 10.30 Uhr am Ehrenmal im Volkspark Alt-Merkstein. Anschließend laden die Schützen zum traditionellen Frühschoppen mit Musik in das Pfarrheim St. Willibrord ein. Hier werden langjährige verdiente Schützen geehrt.

Mit Musik und Gästen

Montag, 22. Januar, beginnt das Brezelbinden bereits um 7 Uhr im Lokal Reischl. Um 9 Uhr hl. Messe für die Verstorbenen der Bruderschaft in St. Willibrord. 10 Uhr Empfang der Brezeln im Lokal Reischl.

In einem großen „Brezelgang“ werden die Schützen ab 10.30 Uhr von der Gaststätte Reischl mit Musik und ihren Gästen durch Alt-Merkstein ziehen, Pastor Heinz Intrau abholen, den Kindergarten und das St. Hermann-Josef Kinderheim besuchen. Ab 12 Uhr musikalischer Frühschoppen im Pfarrheim, später Ausklang im Lokal Reischl.

(fs)
Mehr von Aachener Zeitung