1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Kulturtour in Herzogenrath: Zum Abschluss ein Eventreigen in der Stadtmitte

Kulturtour in Herzogenrath : Zum Abschluss ein Eventreigen in der Stadtmitte

Mit Erfolg aufgelegt worden ist die Kulturtour bereits im vergangenen Jahr. Alle drei Stadtteile Herzogenraths sollen belebt werden, so das Ziel. Am Wochenende ist das Finale 2022.

Zum Abschluss der Kulturtour 2022 wird es am Freitag und Samstag, 5. und 6. August, nach erfolgreichen Stationen in Merkstein und Kohlscheid einen Eventreigen in Herzogenrath-Mitte geben. Die von der Stadt Herzogenrath in Kooperation mit der Eventmanagement-Agentur HJM Euregio Marketing Events UG im Vorjahr ins Leben gerufene Reihe stößt bei der Bevölkerung auf positive Resonanz. Geboten wird eine Mischung verschiedenster Genres – von Comedians über Singer/Songwriter, Solomusiker und Coverbands bis zu interessanten Vorträgen.

Die Programmübersicht für Freitag, 5. August: 11 Uhr, Maikes Rappelkiste, Kindergarten St. Gertrud, Erkensstraße 5a; 16 Uhr, Führung zur Geschichte der Neustraße/Niewstraat, mit Peter Dinninghoff, Treffpunkt Eurode Business Center (EBC); 17 Uhr, Blues mit Dieter Kaspari, Stadtbücherei, Erkensstraße 2; 19 Uhr, Rolling-Stones-Coverband „Charly“, Außengelände des HOT, Schütz-von-Rode-Straße 30; 20 Uhr, Kabarett mit „Die Netten Koketten“, Kulturkirche St. Josef Straß, Josefstraße; 20 Uhr, Crazy Comedy mit Daniel Kus, Nell-Breuning-Haus, Wiesenstraße.

Am Samstag, 6. August, wird Folgendes geboten: 13 Uhr, Gitarrenmusik mit Ralf Hohn, Café Bockreiter, Ferdinand-Schmetz-Platz; 13 Uhr, Vortrag „Unsere Sprache“ mit Peter Dinninghoff, Stadtbücherei, Erkensstraße; 16 Uhr, Führung Geschichte der Neustraße/Niewstraat mit Peter Dinninghoff, Treffpunkt EBC; 19 Uhr, Gitarrist Ralf Hohn, Restaurant Mahi, Afdener Straße 24; 20 Uhr, Evi Rebiere und Band, „Taktus“, Bahnhofstraße 16.

Der Eintritt ist frei, die Künstlerinnen und Künstler werden aus einem Kulturfonds der Stadt Herzogenrath bezahlt. Gedacht ist die Aktion auch als Wirtschaftsförderung für die durch die Corona-Lockdowns beeinträchtigten Gastronomiebetriebe. Dazu Bürgermeister Benjamin Fadavian: „Nachdem die Kulturschaffenden in den vergangenen Jahren sehr gelitten haben, begrüße ich die Initiative als hervorragende Maßnahme, eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten zu schaffen. Sowohl Kulturschaffende als auch Gastronomie profitieren von der Eventreihe, und das begrüße ich sehr.“

Näheres auch auf www.herzogenrath.de und www.euregio-marketing-events.de

(red)