1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Kulturnacht in Herzogenrath: „Zeitenwende“ mit Best-of und Ein-Mann-Kapelle

Kulturnacht in Herzogenrath : „Zeitenwende“ mit Best-of und Ein-Mann-Kapelle

Die „Zeitenwende“ ist in Herzogenrath zur Kulturnacht geworden. Ende Oktober stehen zwei bestens erprobte Musikkabarettisten auf der Bühne.

Das, was vor vielen Jahren als Kulturabend im Soziokulturellen Zentrum Klösterchen an der Wendelinie von der Sommer- zur Winterzeit entwickelt wurde und sich seit 2005 mit Unterstützung des Herzogenrather Kulturamtes, der Burg Rode und dem Streiffelder Hof zur Kulturnacht ausgeweitet hatte, geht wieder an seine Ursprünge.

So hat sich das Kulturzentrum an der Dahlemer Straße 28 mit der Stadt dazu entschieden, die Veranstaltung „Zeitenwende“ am Samstag, 30. Oktober, Beginn 20 Uhr, keinesfalls ausfallen zu lassen. Dafür kehren mit Madeleine Sauveur und Clemens Maria Kitschen zwei nicht nur im Klösterchen bestens erprobte Musikkabarettisten auf die Herzogenrather Bühne zurück.

„Sex kommt auch drin vor", hat Sauveur ihr Best-of aus den vergangenen drei Programmen überschrieben. Und Kitschen liefert dazu am Flügel im Klösterchen als Ein-Mann-Kapelle die Musik, aber wie immer beileibe nicht nur.

Bevor sie vorausschaut, guckt sie eben zwischendurch auch mal zurück. Und wie Madeleine Sauveur das als Spezialistin für Missverständnisse macht, ist eben auch ihr Markenzeichen. So kämpft sie mit ihren inneren Schweinehunden und männlichen Gesprächspartnern, versucht selbstironisch zwischen High Heels und Rollator ihren Weg zu finden und – bevor es bergab geht – sich noch mal zu neuen Horizonten aufzumachen. Und weil das Leben ohnehin schon chaotisch ist, muss man auch nicht aufräumen, wie ihre Lebensdevise lautet.

Tickets im Vorverkauf (12 Euro) gibt es hier: Rathaus-Infothek, Buchhandlungen Katterbach, Gebrauchtwarenkaufhaus Patchwork (Merkstein), Dorv (Pannesheide). Telefonisch: 02406/93052. Abendkasse: 15 Euro.

(red)