Wurmtalturnier der Bogenschützen in Herzogenrath

Bogenschützen : Wurmtalturnier im Fackelschein ist beliebt

Auf dem Bogensportgelände des Bogenschützenvereins „Schütz-von-Rode“ Herzogenrath an der Wiesenstraße fand das 12. Wurmtalturnier bei Nacht statt. Die Teilnehmer kamen aus ganz NRW, den Niederlanden und Belgien.

Die ersten 30 Pfeile wurden in die Dämmerung geschossen. Der zweite Durchgang fand dann bei Dunkelheit mit angeleuchteten Scheiben und bengalischem Licht statt.

Die Schützen mussten sich dabei ganz neuen Herausforderungen stellen. Für die einen waren die größten Probleme, den Pfeil aufzunocken, wie es in der Fachsprache heißt, und den Bogenständer zu finden, die anderen wünschten sich zum ersten Mal in ihrer Bogensportkarriere einen Visiertunnel mit Leuchtpin. Die Zielscheiben standen in 25 Meter Entfernung.

„Bei diesem Turnier steht der Spaßfaktor eindeutig im Vordergrund“, sagte die Vorsitzende Karin Düsterwald bei Begrüßung der Teilnehmer. Der Bogensportverein SVR Herzogenrath gründete sich 1977. Seit der Gründung hat sich viel, vor allem im Jugendbereich verändert. Unter den mittlerweile über 80 Mitgliedern befinden sich auch viele Kinder und Jugendliche.

Bambusfackeln, große Feuerschalen und Schwedenfeuer tauchten das Gelände beim Wurmtalturnier in ein geheimnisvolles Licht. Die Mücken direkt am Flüsschen Wurm stellten dagegen kein Problem dar, da sich die Schützen mit einer dichten Mückenschutz-Wolke eingehüllt hatten. 64 begeisterte Bogenschützen trotzten dem Regenwetter und freuten sich, an diesem außergewöhnlichen Turnier teilzunehmen.

Zur Siegerehrung versammelten sich alle um das große Lagerfeuer. Die Vorsitzende Karin Düsterwald überreichte mit Unterstützung von Dr. Klaus Kosten die außergewöhnlichen Siegerpreise, ein Windlicht-Ölbrenner als Siegerpokal. Herren Recurve: 1. Platz Bart Jetten, 540 Ringe, Willem Tell Hoensbroek. Damen Recurve: 1. Platz Jennifer Samet, 465 Ringe, Bogenschützen Eikamp. Herren Blankbogen: 1. Platz Stefan Frisch, 452 Ringe, SSK Kerpen. Damen Blankbogen: 1. Platz Nicole Tillmanns, 399 Ringe, RTV Remscheid. Damen Masterklasse: 1. Platz Liane Willems, 325 Ringe, St. Donatusschützen Brand.

Einige Schützen reservierten sich bereits nach dem Turnier Startplätze für nächstes Jahr, um sicher zu gehen, wieder an diesem Turnier teilnehmen zu können.

(fs)