1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Närrische Auszeichnung in Kohlscheid: Scheeter Jecke würdigen Manfred Borgs mit dem „Goldenen Till“

Närrische Auszeichnung in Kohlscheid : Scheeter Jecke würdigen Manfred Borgs mit dem „Goldenen Till“

Eine hohe Auszeichnung verleihen die Scheeter Jecke, den „Goldenen Till“. Diesmal ging er an einen verdienten Bardenberger.

Zur Auftaktsitzung der Kohlscheider Karnevalsgesellschaft Scheeter Jecke herrschte im Haus Görtz in Klinkheide wieder eine tolle Stimmung, so wie vor der Corona-Krise. Vorsitzender Bernd Simons begrüßte zahlreiche Gäste, unter ihnen die stellvertretende Bürgermeisterin Katharina Herzner. Ein Dank galt Prinzessin Wolke I. (Former), die nun hoffentlich einmal eine ganze Session regieren darf. Als Eisbrecher wirbelten zum ersten Mal die Bambini und die Jugendmarie Ella über die Bühne.

Schwungvoll unterhielt die Gruppe „Tästbild“ den Saal. Der Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Sonderordens „Goldener Till“ an den Vorsitzenden des Stadtsportverbands Manfred Borgs. Die Laudatio auf den neuen Träger hielt der Vorsitzende des Ordenskomitees, Heiner Niessen. Geboren wurde der Ordensträger 1958 in Alsdorf-Mariadorf, er lebt mit seiner Ehefrau Agnes und Sohn in Bardenberg. Beruflich war Borgs Berufssoldat. Sein sportlicher Werdegang: Von 1982 bis 1991 Kassierer und Vorsitzender der SG Pley. Von 1992 bis 1994 Vorstand des Fußballkreises Aachen, von 1994 bis 1996 Geschäftsführer des Kreissportbunds, dem heutigen Regio Sportbund Aachen, von 1996 bis 2020 Geschäftsführer des Stadtsportverbands Herzogenrath, dessen Vorsitzender er seit 2020 ist.

Der damalige Fußball-Kreisvorsitzende Horst Scharra, der Herzogenrather Bürger war, holte Borgs nach Herzogenrath, es habe seinerzeit auch noch etwas Überzeugungsarbeit vom damaligen Bürgermeister Gerd Schwartz bedurft, und bei einem netten Gespräch im Rathaus bei Kaffee und Keksen sei der Deal dann perfekt gewesen. Für seinen unermüdlichen Einsatz für alle Sport treibenden Vereine in Herzogenrath, ob Judo, Boxen, Tanzen, Schwimmen, Fußball, um nur einige zu nennen, wurden ihm 2015 der Integrationspreis der Stadt Herzogenrath und 2019 die Auszeichnung „verdienter Bürger“ verliehen. Unter dem anhaltenden Beifall verlieh Bernd Simons die närrische Auszeichnung an Borgs, Heiner Niessen überreichte ihm die passende Urkunde. Für Agnes Borgs gab es den neuen Orden der Prinzessin. Zu Ehren des Ordensträgers tanzte Mariechen Aline.

Unter Leitung von Präsident Björn Simons folgte munteres Programm. Herzlich empfangen wurden dabei das Prinzenpaar des Ausschusses Herzogenrather Karneval, Jan I. und Yasmin I. (Euskirchen), mit ihrem Präsidenten Stephan Rauber. Auch hier wechselten Orden ihre Besitzer. Die große Sitzung wurde mit allen Mitwirkenden der KKG Scheeter Jecke schwungvoll beendet.