1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Herzogenrath

Feuer in Restaurant: Nach Brandstiftung in Merkstein laufen Mordermittlungen

Feuer in Restaurant : Nach Brandstiftung in Merkstein laufen Mordermittlungen

Nach einer Brandstiftung Ende April in Merkstein ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen versuchten Mordes. Eine Frau ist festgenommen worden, die Polizei hofft auf Hinweise zur Tat.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines Brandes in Merkstein am Morgen des 30. April wegen versuchten Mordes. Das hat die Aachener Polizei am Donnerstagmittag mitgeteilt, nachdem sie im Zuge der Ermittlungen eine 44 Jahre alte Frau festgenommen hat. Sie sitzt in Untersuchungshaft. Zeugen, die in dieser Nacht etwas Verdächtiges bemerkt haben und Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0241/9577-31101 oder (außerhalb der Bürozeiten) 0241/9577-34210 zu melden. Bei der Tat seien nach Angaben der Polizei „diverse Gegenstände“ entwendet worden.

An jenem Samstag war die Herzogenrather Feuerwehr gegen 9 Uhr zum August-Schmidt-Platz in Merkstein gerufen. Zeugen hatten bei dem Restaurant an der Ecke Geilenkirchener Straße äußerten den Verdacht eines Gasaustritts. Der Verdacht bestätigte sich nicht, aber es stellte sich heraus, dass es im hinteren Bereich der Gaststätte zu einem Schwelbrand gekommen war.

Nach sehr kurzer Zeit konnte der Brand als gelöscht werden, meldete die Feuerwehr damals, die mit 23 Einsatzkräften vor Ort gewesen war. Die Einsatzstelle wurde nach etwa einer Stunde an die Polizei übergeben. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen war der Bereich für den Verkehr gesperrt.

(red/pol)